Corona-Zwangspause
+
Corona-Zwangspause

Zwangspause verlängert

  • vonWerner Lill
    schließen

(wl). Aufgrund der Entscheidung der Bundes- und Landesregierungen, den "Lockdown light" bis zum 10. Januar 2021 zu verlängern, hat das Präsidium des Hessischen Handball-Verbandes am Donnerstag beschlossen, die Aussetzung des Spielbetriebs im Verbandsgebiet bis einschließlich 31. Januar 2021 zu verlängern. Über evtl. weitergehende Maßnahmen wird spätestens Anfang Januar 2021 entschieden.

Weiterhin gültig bleibt der Beschluss, dass der Spielbetrieb erst dann wiederaufgenommen werden kann, wenn vorher ein mindestens dreiwöchiger Trainingsbetrieb unter Wettkampfbedingungen stattfinden konnte. Demnach verlängert sich die Corona-Zwangspause für die Mannschaften von der Oberliga an abwärts bis zum Wochenende 5. bis 7. Februar 2021.

Damit dürfte bereits heute feststehen, dass es eine komplette Saison bis hinunter in die Bezirksligen mit Vor- und Rückrunde nicht mehr geben kann. Eine Entcheidung über eine Einfachrunde, 50-Prozent- oder Quotienten-Regelung ist nach Mitteilung des Hessischen Handball-Verbandes aber erst Anfang des neuen Jahres zu erwarten.

Aufgrund der Corona-Pandemie und weiterhin hoher Infektionszahlen hatte der DHB bereits am Dienstag beschlossen, dass das Wettkampfgeschehen in den 3. Ligen sowie in den Jugend-Bundesligen bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt bleibt. FOTO: IMAGO

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare