3. Liga

Die Zukunft ist gesichert

(opk/ra). Die Rettungsaktion ist geglückt. Nachdem Handball-Bundesligist HSG Wetzlar im vergangenen Herbst verkündet hatte, das Drittliga-Team der U 23 aus Kostengründen für die kommende Saison nicht mehr zu melden, soll es - wie die Redaktion erfahren hat - den Stammvereinen der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen gelungen sein, ein wirtschaftlich tragfähiges Konzept für die Zukunft auf die Beine zu stellen. Damit dürfte sicher gestellt sein, dass die HSG Wetzlar U 23 auch in der Saison 2020/21 der 3. Liga angehören wird. Näheres soll in der nächsten Woche von den Verantwortlichen der Öffentlichkeit mitgeteilt werden.

Derweil steht für das Nachwuchsteam der HSG Wetzlar am Sonntag um 16 Uhr das Auswärtsspiel beim SC DHfK Leipzig II an, der letztes Wochenende einen überzeugenden 28:21-Heimsieg gegen die HSG Hanau feiern und damit bereits einen Tabellenkonkurrenten zuhause schlagen konnte. Mit einem Auswärtssieg könnte die HSG (22:16 Punkte, Rang sechs) die Sachsen auf Abstand halten. Doch Weber weiß, dass dies keine leichte Aufgabe ist. "Natürlich wird es schwierig. Man weiß nie, wer bei Leipzig auf der Platte steht, ob eventuell jemand aus der Bundesliga aushilft. Aber auch so decken sie eine starke 6:0 und haben mit Hönicke und Meyer-Siebert zwei starke Rückraumspieler." Gerade Ersterer dirigiere seine Mannschaft sehr stark und verfüge über ein gutes Zusammenspiel mit dem Kreisläufer.

Als Vorbereitung bestritt die Weber-Truppe am Dienstag anstelle der Trainingseinheit ein Testspiel gegen Zweitligist TV 05/07 Hüttenberg, was nur knapp mit zwei Toren verloren ging. "Mit der Leistung von Dienstag geht auch etwas in Leipzig", lobte der Coach im Anschluss, der im kommenden Duell der beiden Bundesligareserven "wie immer ein spannendes Spiel" erwartet.

Auf der Habenseite steht neben dem 27:26-Erfolg aus dem Hinspiel, dass die Mittelhessen mit ihrem gesamten Kader anreisen können. Nur sei noch nicht sicher, inwiefern die U 19-Spieler aushelfen können, da die A-Jugend bereits gestern selbst spielte und morgen das nächste Spiel bestreitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare