TVH-Trainer Frederick Griesbach und sein Team können kaum abwarten, bis es wieder losgeht. 	FOTO: RAS
+
TVH-Trainer Frederick Griesbach und sein Team können kaum abwarten, bis es wieder losgeht. FOTO: RAS

Handball

Zeitplan eng getaktet

  • vonRainer Schmidt
    schließen

Der Terminplan für die 2. Handball-Bundesliga steht. Und er sieht ein strammes Programm für den TV Hüttenberg vor. Los geht’s am 3. Oktober zu Hause gegen Wilhelmshaven.

(pm). Die Handball-Bundesliga GmbH hat gestern die Ansetzungen für den Start des Spielbetriebs in der Zweitliga-Saison 2020/21 herausgegeben. Nach knapp sieben Monaten Zwangspause ist der Auftakt für den 2./3. Oktober geplant. Der TV 05/07 Hüttenberg startet mit einem Heimspiel gegen einen Aufsteiger in die Saison. Am Samstag, 3. Oktober (19.30 Uhr) gastiert der Wilhemshavener HV im Sportzentrum, ehe das erste Auswärtsspiel das Team von Frederick Griesbach zu den Rimpar Wölfen führt (Sa., 10. Okt., 19.30 Uhr).

Der streng getaktete Zeitplan und die zusätzlichen Spieltage sehen vor, Duelle auch unter der Woche abzuhalten. Am 4. Spieltag (Mi., 21. Okt.) gastiert der TVH beim VfL Gummersbach, während der 8. Spieltag am 18. November (Dienstag) für die Mittelhessen »spielfrei« vorsieht.

Am 23. Dezember darf der TVH zum Weihnachtsspiel den ASV Hamm-Westfalen erwarten, ehe es am 2. Weihnachtsfeiertag auf die lange Reise zum VfL Lübeck-Schwartau geht. Das letzte Spiel des Jahres findet am 30. Dezember um 19.30 Uhr im Sportzentrum statt, wenn Aufsteiger TUS Fürstenfeldbruck zu Gast sein wird. In Emsdetten (6. Februar) wird die Hinrunde fortgesetzt. Zu Ende geht die Saison mit dem 38. Spieltag planmäßig am 26. Juni 2021 auch so, wie sie beginnt: Mit einem Duell gegen einen Aufsteiger (Dessau-Rosslauer HV).

In der 2. Bundesliga werden in der kommenden Saison 19 Mannschaften an den Start gehen, einhergehend mit der ungeraden Zahl wird ein Team pro Spieltag spielfrei haben. »Insgesamt sieht die kommende Saison 342 anstatt 306 Partien (bei 18 Teams) vor. Der letzte Spieltag des Jahres 2020 findet am 29./30. Dezember statt, die Saison wird im Jahr 2021 am 5. Februar mit dem 17. Spieltag fortgesetzt«, heißt es in der Pressemitteilung.

»Wir können es kaum erwarten, dass es endlich wieder losgeht. Die Pause war und ist extrem lang, umso mehr steigt die Vorfreude durch die Terminvergabe. Ich hoffe, es wird ein Feiertag am 3. Oktober mit einer vollen Halle in Hüttenberg«, freut sich Trainer Frederick Griesbach.

Nach aktueller Situation gehen die Verantwortlichen davon aus, die Heimspiel wie gewohnt im Sportzentrum Hüttenberg auszutragen. Notwendige Hygienekonzepte werden für diese Halle geplant. Änderungen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie können auftreten.

TVH-Heimspiele in der Hinrunde / Sa., 3. Okt., 19.30 Uhr: Wilhelmshaven. / Sa., 17. Okt., 19.30 Uhr: Bietigheim. / Sa., 24. Okt., 19.30 Uhr: Elbflorenz. / Sa., 14. Nov., 19.30 Uhr: Dormagen. / Sa., 21. Nov., 19.30 Uhr: N-Lübbecke. / Sa., 5. Dez., 19.30 Uhr: Aue. / Mi., 23. Dez., 19.30 Uhr: Hamm. / Mi., 30. Dez., 19.30 Uhr: Fürstenfeldbruck.

Verstärkungen für ThSV Eisenach

Mit zwei österreichischen Neuzugängen sind derweil die Zweitliga-Handballer des ThSV Eisenach in die Saisonvorbereitung gestartet. Die Thüringer verpflichteten den 26 Jahre alten Nationaltorhüter Thomas Eichberger und den gleichaltrigen Rückraumspieler Daniel Dicker von der HSG Holding Graz. Zuvor gab der ThSV schon die Verpflichtung des kroatischen Nationalspielers Kristian Beciri bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare