Zählbares aus dem Saarland mitgenommen

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Gleichfalls in die neue Runde starteten die Bundesliga-Keglerinnen des KC 87 Wieseck. Und im Gastspiel in Oberthal konnten die Gießener Vorstädterinnen den Zusatzpunkt mit auf die Heimreise nehmen. Am Ende hieß es aus Sicht der Gastgeberinnen 4905:4785 (45:33/2:1).

In den letzten Jahren wurde der Zusatzpunkt nur knapp verpasst; diese Saison sollte es aber endlich so weit sein. Im Startblock agierten Luisa Stark und Julia Weiser. Beide hefteten sich von Anfang an an die Fersen der Heimspielerinnen. Julia Weiser hatte mit 813/6 denkbar knapp (814/7) das Nachsehen. Erst mit den letzten Kugeln musste sie sich geschlagen geben. Luisa Stark (832/9) musste sich zwar gegenüber 860/12 beugen, aber die erste gute Zahl war platziert - und die erste Wertung auf Wiesecker Seite konnte verbucht werden.

Der Rückstand betrug lediglich 29 Hölzer. Sabrina Brill und Ramona Wilczek betraten im Mittelblock den Anlauf. Wilczek fand aber zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel und musste sich mit 776/4 zufriedengeben. Sabrina Brill dagegen absolvierte ein ausgeglichen gutes Spiel und belohnte sich mit starken 843/10. Die Oberthaler Damen erzielten 830/8 sowie 848/11. Vier Wertungen waren zu diesem Zeitpunkt auf der Habenseite.

Im Schlussdrittel nahmen Christina Vogel und Beatriz Sorrentino Di Bernardi Aufstellung. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel, wenn auch nicht mit den Topresultaten, was aber den Gießener Vorstädterinnen absolut in die Karten spielte. Vogel musste sich mit 750/1 geschlagen geben. Sorrentino Di Bernardi konnte mit 771/3 auf der letzten Bahn noch eine Gegnerin (790/5 und 763/2) stellen und somit noch eine weitere Wertung holen.

Erstes Heimspiel am Samstag

33 Wertungen und der Zusatzpunkt gingen somit auf die Heimreise nach Hessen. Die Freude und die Erleichterung über den Punkt konnte man den Wiesecker Damen ansehen.

Am kommenden Samstag geht es weiter mit dem ersten Heimspiel für den KC 87 Wieseck. Auf der Anlage Am Ried sind die Damen aus Herne zu Gast, die ihr erstes Heimspiel gegen den Titelaspiranten Preußen Lünen verloren haben. Ein 3:0-Sieg soll aus Sicht der Wieseckerinnen in dieser Begegnung her. Zuschauer sind willkommen. Dabei ist die derzeitige 3G-Regelung zu beachten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare