Basketball

Würzburger Niederlage

(ra). In der Basketball-Bundesliga hat s.Oliver Würzburg, Kontrahent der Gießen 46ers im Abstiegskampf, das Nachholspiel in eigener Halle gegen medi Bayreuth mit 75:90 (40:40) verloren. Die Mainfranken vergaben damit die Chance, fünf Tage vor der Auswärtspartie in der Gießener Sporthalle Ost (Samstag, 18 Uhr), sich in der Tabelle noch weiter von den Abstiegsplätzen zu entfernen.

Beste Werfer waren Obiesie (16), Holloway (14) und King (11) für Würzburg sowie Olisevicius (19), Pardon (14), Bartley (12), Jones (12) und Walker (11) für Bayreuth. Die Bayreuther haben mit 18 Punkten nunmehr sogar wieder die Playoffs im Visier.

Die Hamburg Towers treffen in der Basketball-Bundesliga binnen drei Tagen zweimal auf die Löwen Braunschweig. Obwohl mehr als die Hälfte der Saison bereits absolviert ist, kommt es erst am Mittwoch (19.00 Uhr) zum ersten Duell mit den Niedersachsen. Am Samstag messen sich die Hanseaten in Braunschweig erneut wieder mit dem Team, dessen Inhaber NBA-Profi Dennis Schröder ist. Das für den 31. Januar geplante Hinrundenspiel war wegen eines Corona-Falls abgesagt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare