Frauen-Gruppenliga

Wolowiec rettet SG einen Punkt

  • vonMartin Ziehl
    schließen

(maz). In der Frauenfußball-Gruppenliga, Gruppe 2, musste sich die SG Reiskirchen/Saasen am Sonntag beim SV Hermannstein mit einem 1:1 zufrieden geben.

Ein Spiel auf ein Tor reicht nicht unbedingt, um am Ende auch als Sieger vom Platz zu gehen. So erging es der SG Reiskirchen/Saasen beim "Angstgegner" aus dem Wetzlarer Stadtteil. Vor allem SG-Torjägerin Valerie Wolf hat noch nicht zu alter Form zurückgefunden und scheiterte zunächst an Heimtorfrau Michelle Alvarez und schoss anschließend vorbei. Nach torloser erster Hälfte wurde es auch im zweiten Durchgang nicht besser. Zu allem Überfluss ging die Heimelf mit der ersten guten Chance in Führung. Nach einem Duell mit Gästetorfrau Sarah Diebel entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß, den SV-Spielführerin Carolina Laca sicher verwandelte. "Für mich war das kein Elfmeter", gab SG-Trainer Jan Becke zu Protokoll. Sieben Minuten vor dem Ende konnte aber Sabrina Wolowiec für ihre SG ausgleichen. Mit etwas Glück hätte Nina Prade kurz vor Schluss noch den Siegtreffer erzielt - doch es sollte nicht sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare