Basketball

WM-Titel auch dank heimischer Hilfe

  • schließen

Der ganz große Erfolg ist den deutschen U18-Basketballerinnen bei der Europameisterschaft im italienischen Udine gelungen. Im Finale gegen Spanien setzten sie sich mit 67:53 durch und gewannen sensationell den Titel. Zwar steht im aktuellen Kader von Headcoach Stefan Mienack keine heimische Spielerin, dafür lag der Betreuerstab fest in mittelhessischer Hand. Als Co-Trainerin wirkte Aleksandra Heuser mit, die ansonsten Coach des Grünberger Zweitligisten Bender Baskets ist. Die ehemalige Grünberger Akteurin Anke Nau war als "Physio" dabei, für die ärztliche Betreuung sorgte der ehemalige Licher Basketballer Johannes Schläfer.

Der ganz große Erfolg ist den deutschen U18-Basketballerinnen bei der Europameisterschaft im italienischen Udine gelungen. Im Finale gegen Spanien setzten sie sich mit 67:53 durch und gewannen sensationell den Titel. Zwar steht im aktuellen Kader von Headcoach Stefan Mienack keine heimische Spielerin, dafür lag der Betreuerstab fest in mittelhessischer Hand. Als Co-Trainerin wirkte Aleksandra Heuser mit, die ansonsten Coach des Grünberger Zweitligisten Bender Baskets ist. Die ehemalige Grünberger Akteurin Anke Nau war als "Physio" dabei, für die ärztliche Betreuung sorgte der ehemalige Licher Basketballer Johannes Schläfer.

In der Gruppenphase gewann Deutschland mit 66:62 gegen Lettland und verlor mit 53:64 gegen Ungarn. Zum Abschluss gab es einen 74:50-Sieg gegen Slowenien und den Einzug ins Achtelfinale. Hier warteten die Italienerinnen, die deutlich mit 67:46 bezwungen wurden. Das Viertelfinale gegen Tschechien ging klar mit 72:44 an die deutschen Mädels. In der Vorschlussrunde trafen diese erneut auf Lettland und kamen diesmal zum klaren 66:37-Triumph. "Mit dem Halbfinale war bereits die Qualifikation für die WM 2019 geschafft, erstmalig in der Geschichte der weiblichen Jugend", hatte sich Heuser schon darüber gefreut. Nach dem gewonnenen Endspiel gegen Spanien gab es dann gar kein Halten mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare