Wißmar holt sich den Titel

(stp) In der Oberliga West Luftpistole holten sich die Wißmarer Schützen mit einem Heimsieg gegen Schlusslicht Nieder-Ohmen mit 4:1 (1480:1426) den Titel und nehmen nun am Aufstiegskampf zur Hessenliga teil. Die Nieder-Ohmener steigen ohne einen einzigen Punktgewinn in die Gauliga ab

(stp) In der Oberliga West Luftpistole holten sich die Wißmarer Schützen mit einem Heimsieg gegen Schlusslicht Nieder-Ohmen mit 4:1 (1480:1426) den Titel und nehmen nun am Aufstiegskampf zur Hessenliga teil. Die Nieder-Ohmener steigen ohne einen einzigen Punktgewinn in die Gauliga ab.

Im Match gegen Nieder-Ohmen gewannen die bei Wißmar auf zwei bis vier gesetzten Julia Storm (367:365), Monti May (374:372) und Siegfried Haag (371:319) ihre Duelle gegen Hans Jürgen Carle, Dennis Heinrich und Torsten Seipp und sicherten damit den Gesamtsieg ihres Teams. Dieser erhöhte sich noch durch den Gewinn des Mannschaftspunktes für das Team mit den meisten Ringen mit 45 Zählern Vorsprung. Den Nieder-Ohmener Ehrenpunkt erzielte auf Setzplatz eins Thomas Reinhardt (370:368) gegen Axel Hamberger. Erfolgreichster Wißmarer Akteur in der Runde war Siegfried Haag, der in allen Wettkämpfen eingesetzt wurde und dabei kein einziges Duell verlor.

Die Vizemeisterschaft ging an Ettingshausen, das auf eigener Anlage Ober-Breidenbach mit 4:1 (1470:1463) besiegte. Hier schossen auf den Positionen eins, zwei und vier Dieter Paul (374:369), Holger Becker (372:369) und Hardy Wosilat (361:359) die entscheidenden Siege für Ettinghausen heraus. Hinzu kam der Mannschaftspunkt mit sieben Ringen mehr auf dem Konto. Die an drei gesetzte Elke Becker (363:366) musste sich dem Ober-Breidenbacher Kurt Gemmer geschlagen geben. In de Tabelle rückte Ettingshausen auf den letzten Drücker noch auf Rang zwei vor.

Beuern empfing Hermannstein und hatte mit 2:3 (1425:1435) knapp das Nachsehen. Auf den Setzplätzen zwei und vier konnten zwar Valeri Haldt (363:362) und Siegfried Sommerlad (348:339) ihre Duelle gewinnen, aber auf eins und drei unterlagen Thomas Überall (359:368) sowie Gerhard Mayer (355:366). Der Mannschaftspunkt entschied die Begegnung zugunsten von Hermannstein, das hier am Ende zehn Ringe mehr vorweisen konnte. In der Tabelle rutschte Beuern auf den vorletzten Tabellenrang, den Relegationsplatz, ab und hat Anfang nächsten Jahres die Möglichkeit, im Kampf gegen die Gauligasieger doch noch den Klassenerhalt zu schaffen.

Im vierten Wettkampf verlor Breidenbach sein Match gegen Bonbaden mit 2:3 (1446:1443). Die Einzelwertung sicherte sich Mike Zuther vom SV Bonbaden mit einem Wettkampfschnitt von 372,43 Ringen ganz knapp vor Dieter Paul (372/Ettingshausen) und Thomas Reinhardt (370,5/Nieder-Ohmen). Treffsicherster Wißmarer Schütze war Axel Hamberger (366) als Sechster der Einzelwertung. Thomas Überall (363,5/Beuern) belegte den elften Rang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare