+
Das passt: Jorke Wachkamp vom Paddelclub Wißmar erwischt das Tor und fährt Richtung Ziel. Am Ende springt in der Klasse männliche Schüler C im Einer-Kajak der siebte Platz heraus. (Foto: ras)

PC Wißmar gewinnt Sieben Hessenmeistertitel

(-/fk) Der Paddelclub Wißmar hat bei den Hessischen Meisterschaften im Kanu-Slalom am vergangenen Wochenende groß aufgetrumpft und insgesamt sieben Landestitel gewonnen.

Auf dem vereinseigenen Gelände an der Lahn dominierte die Mannschaft aus dem Norden Gießens, die in Kooperation mit drei weiteren Vereinen die Wettkämpfe auf der anspruchsvollen Strecke mit den Stromschnellen gegenüber der Badenburg ausgerichtet hatte. In der Klasse männliche Schüler Canadier Einer überzeugte Milan Zietlow und sicherte sich gleich zwei Titel. Ebenfalls erfolgreich war Jonas Jakobi, der bei den männlichen Schülern K1 B einen Sieg feiern konnte.

Petrus schien den 142 Kanuten aus ganz Deutschland – darunter sechs Starter des PCW – am Samstag noch wohlgesonnen zu sein. Doch die Regenfälle in der Nacht zum Sonntag bescherten den Sportlern einen erhöhten Wasserstand, was den Schwierigkeitsgrad deutlich anhob. Besonders die jungen Kanuten hatten damit zu kämpfen.

Die beiden Jüngsten im Team der Gastgeber, Nicolas Zietlow und Jorke Wachkamp, mussten zuerst auf die Strecke und meisterten ihre Rennen mit viel Mut und Ehrgeiz. Milan Zietlow im Canadier Einer zeigte seine ganze Klasse und ließ keinen Zweifel aufkommen, wer das beste Jugend-Candierboot in Hessen ist. Mit gleich zwei ersten Plätzen wurde er ganz souverän Hessenmeister.

Lag Jonas Jakobi im ersten Rennen noch 1,93 Sekunden hinter seinem Dauerrivalen Michael Gouchtchine aus Hanau auf Platz zwei, konnte er am Sonntag auf technisch schwieriger Strecke das Rennen mit 2,61 Sekunden Vorsprung gewinnen und so den Hessentitel holen. Ebenfalls freuen konnte sich Michaela Meyer, die in der Altersklasse der Damen im Kajak ihren letztjährigen Titel verteidigen konnte. Alexander Reiß komplettierte den Wißmarer Erfolg und holte sich in der Canadier-Renngemeinschaft ebenfalls den Titel.

Groß war die Freude beim PCW, dass der ehemalige Wißmarer Leon Hanika – der frischgebackene Junioren-Europameister im Canadier-Team – den Weg per Fernbus aus Leipzig auf sich genommen hatte, um am Wettbewerb teilzunehmen. Im Interview an der Strecke erzählte er von seinen Erlebnissen in Skopje/Mazedonien und zeigte in seinen beiden Rennen die Perfektion des Candierfahrens.

"Dies war ein wirklich gelungenes Wettkampfwochenende", stellte Isabelle Arnold-Kunz, hessische Ressortleiterin Kanu-Slalom zu Beginn der Siegerehrung fest. Unterstützt vom Wettenberger Bürgermeister Thomas Brunner und dem Vizepräsidenten Leistungssport des HKV, nahm sie die Ehrungen der Sportler vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare