Wieseck verliert beim FSV

  • vonMartin Ziehl
    schließen

(maz). Im dritten Spiel der Fußball-Regionalliga Süd mussten die C-Junioren der TSG Wieseck bei Gastgeber FSV Frankfurt in einem Spiel auf schwachem Niveau eine 0:2 (0:0)-Niederlage quittieren. Nach zwei Remis war es das erste Spiel, das in dieser Saison verloren ging.

Schon in der ersten Hälfte blieben echte Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. So konnte der FSV einen Kopfball und einen Distanzschuss nicht zur Führung nutzen. Auf der Gegenseite hatte Filip Topali nach einem Freistoß von Philipp Cloos eine Kopfballchance. Auch ein direkter Freistoß von Linus Kropp fand nicht das gewünschte Ziel. Die letzte Torchance des ersten Durchgangs hatte Kamil Orzechowski für den Wiesecker Nachwuchs. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich das gleiche Bild, doch einmal passte die TSG-Defensive nicht auf, und die Frankfurter gingen in Führung. Emir Papic brachte seine Farben nach vorne (42.). Mit einem aus Sicht von TSG-Trainer Kai Klingelhöfer fragwürdigen Strafstoß erhöhte FSV-Spielführer Tebo Gabriel wenig später auf 2:0 (48.).

Kein Elfer für TSG

In der Schlussviertelstunde nahmen die Gäste neuen Schwung auf, und Orzechowski wurde im FSV-Strafraum gefoult. Dieses Mal blieb aber die Pfeife des Unparteiischen Lukas Weber stumm. Die letzte Torchance des Spiels besaß Gästestürmer Jan-Ole Schimpf, dessen Kopfball aber vom FSV-Keeper entschärft werden konnte. "Das Spiel hatte keinen Sieger verdient. Der FSV war das glücklichere Team", lautete das Fazit von Gästetrainer Klingelhöfer nach der Partie. In der nächsten Begegnung am kommenden Samstag (Anstoß 15 Uhr) empfängt die TSG den Tabellenführer TSG Hoffenheim.

TSG Wieseck: Wohlfeil; Topali, Mehmetukaj, Kropp, Muth (ab 58. Betz), Cloos, Tran (ab 61. Polat), Kamberaj (ab 50. Jacobi), Linker (ab 58. Wiegand), Schimpf, Orzechowski.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Weber (Solzbach). - Zuschauer: 100. - Torfolge: 1:0 (42.) Emir Papic, 2:0 (48./FE) Tebo Gabriel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare