Wieseck und Mittelhessen gelingt je ein Teilerfolg

(pas) Die beiden heimischen Mannschaften in der Bundesliga der Sportkegelerinnen, der KC87 Wieseck und M85 Mittelhessen, kehrten mit nicht ganz leeren Händen von ihrem Trip in den Südwesten Deutschlands zurück. In den beiden Auswärtsspielen bei den KF Oberthal und dem SKC Trier-Riol holte jede Mannschaft jeweils einen Punkt. Die Wieseckerinnen entführten vom KSC Trier-Riol einen Zähler, M85 Mittelhessen aus dem saarländischen Oberthal.

SKC Trier-Riol - KC 87 Wieseck 4899:4777 (2:1/45:33): Nachdem Wieseck an den ersten beiden Spieltagen jeweils den Zusatzpunkt abgegeben hatte, war dieser Teilerfolg in der Fremde sehr wichtig. Der KC 87 startete mit Luisa Wagner (814/8) und Anke Eley (805/6) sehr gut in die Partie und baute gegen Stefanie Weiland (770/2) und Claudia Jaster (802/5) eine Führung von 47 LP auf. Die Gastgeberinnen steigerten mit Elgin Justen (875/12) und Verena Fuck (823/10) im Mittelblock deutlich ihre Leistung, aber Wieseck konnte mit Julia Weiser (835/11) und Ann-Kristin Mania (794/3) gut dagegenhalten, auch wenn die Führung an Trier-Riol ging. Im Schlussblock boten die Moselstädterinnen mit Simone Schnorpfeil (821/9) und Gabi Lotz (808/7) keine großen Angriffsflächen mehr, und Sabrina Mania (794/4) und Yvonne Haas (734/1) konnten nicht mehr so recht folgen. Damit ging die Partie doch deutlich an den SKC.

KF Oberthal - M85 Mittelhessen 5028:4829 (2:1/47:31): Nach der gelungenen Auswärtspremiere von M85 sollte auch im zweiten Spiel auf fremder Bahn ein Teilerfolg erzielt werden. Die Kegelfreunde begannen im ersten Block mit Bianca Mayer (833/8) und Christina Retterath (848/9) sehr sicher, und Meteor hielt besonders mit Ramona Wilczek (857/10), die neben Cornelia Gebauer (799/2) auf der Bahn war, gut dagegen. Auch im zweiten Block präsentierte Oberthal mit Kerstin Hens (864/12) und Kristina Krewer (832/7) keine Schwachpunkte, wobei Jana Petschel (701/1) und Anja Brunnengräber (800/3) das Nachsehen hatten und die Chancen auf den Zusatzpunkt schwanden. Der Schlussblock der Gastgeber mit Svenja Lambert (824/5) und Carmen Krüger (827/6) trat erneut stabil auf, aber M85 hatte mit der hervorragend aufgelegten Ilona Mann (862/11), die neben Carmen Schmidt (810/4) spielte, noch ein Ass im Ärmel, um die fünf fehlenden Wertungen zu erreichen.

KF Oberthal - KC 87 Wieseck 4945:4773 (3:0/48:30): Auch im zweiten Auswärtsspiel des Doppelspieltags sollte nun ein Teilerfolg erspielt werden, was M85 am Vortag bereits gelungen war. Doch die Oberthaler starteten mit Christina Retterath (866/12) und Bianca Mayer (848/10) sehr stark in die Partie, obwohl Luisa Wagner und Anke Eley ordentliche Ergebnisse erzielten, waren sie nicht in der Lage zu folgen. Ähnlich verlief der Mittelblock, in dem es die Gastgeberinnen mit Kristina Krewer (860/11) und Kerstin Hens (841/9) den Wieseckerinnen Julia Weiser (813/7) und Ann-Kristin Mania (768/2) sehr schwer machten. Erst im letzten Block offenbarten die Kegelfreunde mit Claudia Schöneberger (798/5) und Vera Schwan, die nach dem 22. Wurf gegen Carmen Krüger ausgetauscht wurde (732/1) eine Angriffsstelle. Diese nutzten Yvonne Haas (776/3) und Sabrina Mania (803/6) aus, aber kamen letztendlich nur auf 30 Wertungen und verpassten knapp den Teilerfolg.

Am nächsten Spieltag (9. Oktober/13 Uhr) empfängt KC 87 Wieseck auf eigener Bahnanlage Fortuna Lünen.

SKC Trier-Riol - M85 Mittelhessen 4946:4680 (3:0/50:28): Nach dem zweiten Teilerfolg im zweiten Auswärtsspiel sollte die Serie auch gegen Trier-Riol fortgeführt werden. Im ersten Block erzielte Mittelhessen mit Cornelia Gebauer (808/7) und Ramona Wilczek (931/9) gegen Elgin Justen (884/12) und Claudia Jaster (815/8) nicht nur zwei gute Ergebnisse sondern auch die erste Wertung. Im Mittelblock zeigten die Gastgeberinnen mit Stefanie Weiland (775/4), die neben Verena Fuck (846/11) antrat, eine erste Schwäche, die aber von Jana Petschel (754/3) und Anja Brunnengräber (749/2) ungenutzt blieb. Im Schlussblock gab es noch eine kleine Hoffnung auf einen Teilerfolg. Die Gastgeberinnen lieferten mit Gabrielle Lotz, die nach 90. Wurf gegen Saskia Wintrich ausgetauscht wurde noch eine kleine Schwachstelle aber mit Simone Schnorpfeil (837/10) gleichzeitig eine starke Zahl, die Ilona Mann (794/6) und Carmen Schmidt (744/1) nicht mehr die nötigen Wertungen gewinnen ließ. Am fünften Spieltag (9. Oktober/15 Uhr) geht es für M85 Mittelhessen zum Mitaufsteiger Postsport Langenfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare