Lo: Wiedersehen mit dem FC Bayern

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Wenn Basketball-Bundesligist Alba Berlin am Freitag (20 Uhr/Magentasport) im zweiten Euroleague-Spiel gegen den FC Bayern München antritt, wird es für Maodo Lo ein besonderes Duell. Der gebürtige Berliner war zuletzt zwei Jahre für die Bayern aktiv, bevor er im Sommer zurück in die Hauptstadt wechselte. "Eine merkwürdige Situation. Aber es ist ein interessantes Spiel, für das ich sehr motiviert bin", sagte der Nationalspieler.

Kontakt zu einigen Ex-Kollegen hat der Alba-Profi immer noch. "Aber nicht täglich", sagte er. Foppereien vor der Begegnung habe es nicht gegeben. Lo hegt keinen Groll gegen seinen früheren Arbeitgeber - im Gegenteil. "Ich hatte zwei gute Jahre dort", sagte er rückblickend. Der Respekt ist deshalb groß. "Sie haben sehr gut gegen Mailand gespielt, mit sehr viel Energie und sehr viel Athletik. Das wird ein schwieriges Spiel", sagte Lo.

Für den Spielmacher wird die Partie ein echter Härtetest. "Das Aufeinandertreffen gibt beiden Mannschaften die Chance, zu sehen, wo sie zum Saisonbeginn stehen", sagte er. Einen Erfolg fände der ehemalige Münchner "stark für uns". Aber der Fokus von Lo geht in eine andere Richtung: "Jeder Sieg ist wichtig, aber im Moment vielleicht nicht das allerwichtigste." Viel entscheidender sei für ihn, dass das Team schnell den Rhythmus findet.

Für Lo wird es nicht nur ein Blick in die Vergangenheit, sondern auch in die Zukunft. Denn der Pointguard gibt sein Heimdebüt im Alba-Trikot und spielt erstmals für den deutschen Double-Gewinner in seiner Geburtsstadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare