1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wieder kein Erfolg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(rsc). Erneut wie am vorigen Fußball-Gruppenliga-Spieltag gab die SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen auch am Gründonnerstag zwei Punkte her. »In der Schlussphase den Sieg verschenkt wie am letzten Sonntag«, lamentierte SG-Pressesprecher Martin Rühl nach dem 1:1 gegen die Spvgg. Leusel. »Wir sind selber dran schuld. Wenn wir die vier Punkte jetzt mehr hätten, bräuchten wir nicht so stark in Richtung Tabellenende zu schauen.

So geht der Kampf um genügend Abstand zur Abstiegszone weiter.« Bei einer für die Platzherren ärgerlichen Situation hatte der Schiedsrichter in der 88. Minute nach einem Disput über die exakte Stelle für einen Einwurf einen Freistoß für die Gäste gegeben. Der eingewechselte Felix Dickhaut köpfte zum 1:1-Ausgleich ein. So blieb es beim siebten Spiel in Folge für die SG ohne einen Dreier. Der Rückenwind für den Gast vom 5:1-Sieg gegen Wettenberg blieb aus. Wie in der Vorrunde mit dem 0:0 gab es erneut ein Remis.

In negativer Hinsicht überraschten die Gäste in der ersten Halbzeit. Nicht eine einzige vernünftige Torchance vermochten sie zu kreieren. Auf der Gegenseite hätte es nach zehn Minuten bereits 1:0 stehen können. Hätte Caglayan Sen den Ball freistehend aus neun Metern richtig getroffen. Mehrere Chancen, entstanden zumeist nach Flanken, brachten aber keinen Torerfolg.

Anscheinend hatte die Pausenansprache von Trainer Dennis Frank bewirkt, dass die SG danach richtig Gas gab. Und dies wurde fast zugleich belohnt. Bei einem Eckball on Lukas Krug sprang Bastian Krug am höchsten und ließ bei seinem Kopfball Moritz Kropf keine Chance (47.). Weiter kontrollierten die Platzherren das Spiel, doch das 2:0 wollte nicht gelingen. So kam dann diese umstrittene 88. Minute, die zum Ausgleich führte.

SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen: Radtke; Priebe, Bastian Krug, Zuhric (ab 81. Wiegel), Weiß, Yildirim, Feldbusch, Sen (ab 87. Schlosser), Lukas Krug, Haak, Müller.

Spvgg. Leusel: Moritz Kropf; Donath, Boss, Lutz, Celiksoy, Ruppel, Ullsperger, Rasiejewski (ab 71. Dickhaut), Schlese (ab 71. Sokol), Daniel Lerch (ab 46. Steinbrenner), Jannis Lerch.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Lindemann (Soisdorf) - Z.: 50. - Torfolge: 1:0 (47.) Bastian Krug, 1:1 (88.) Dickhaut.

Auch interessant

Kommentare