Volleyball

Wichtige Punkte im Abstiegskampf

  • VonRichard Albrecht
    schließen

(ria). Im Spiel beim Tabellenletzten der Volleyball Landesliga haben die Damen des Gießener SV in Marburg einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf gelandet und mit dem 3:1 (25:20, 25:20, 21:25, 25:14) auch die volle Punktzahl mitgenommen.

Es war ein, wie man so sagt, »Sechs-Punkte-Spiel« zwischen den beiden Schlusslichtern der Liga. Für die Gäste waren die Voraussetzungen nicht ideal, da beide etatmäßigen Zuspielerinnen fehlten - und so wurde Loreen Königer reaktiviert. Nach dem guten Auftritt gegen den Tabellenführer in der Vorwoche war man auf Gießener Seite recht zuversichtlich in die Partie gegangen, doch den Druck konnten die Gäste nicht völlig ablegen. »Das war eine ganz andere Situation, letzte Woche konnten wir befreit aufspielen«, musste Trainer Claus Schüring mitansehen, wie seine Schützlinge sich lange schwertaten. In den ersten beiden Sätzen war es lange ein Match auf Augenhöhe, erst zum Satzende hin setzten sich die Gießenerinnen ab. Im dritten Satz bauten die Gäste ab, Marburg gewann die Oberhand und verkürzte. Im vierten Satz kam allmählich die Dominanz zurück. Loreen Königer merkte man zwar ihren Trainingsrückstand an und sie hatte mit Knieproblemen zu kämpfen, doch sie biss die Zähne zusammen und führte das Team zum Sieg. »Ich war nicht mit allem zufrieden, aber wir sind alle happy über den Sieg und haben die drei Punkte, nur das zählt«, fasste Schüring das Wesentliche zusammen. »Für den Heimspieltag am 12. Dezember brauchen wir aber wieder eine Leistungssteigerung, ein Sieg zumindest gegen Kassel ist dann Pflicht«, so Schüring.

Gießener SV: Feuerstacke, Heckmann, Hinneberg, Lückhof, Palmhert, Pirker, Sames, Sauerbier, Scholz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare