Wettenberg hat Mühe

(vk) Mit zwei Begegnungen der Gruppe 1 startete am Dienstag Abend das 21. Neujahrsturnier der HSG Dilltal. In der Sporthalle Werdorf verfolgten am Auftaktspieltag fast 200 Zuschauer die Begegnungen.

In der Auftaktpartie musste Gastgeber HSG Dilltal auf das Parkett und wurde vom klassentieferen Bezirksoberligisten SG Münzenberg/Gambach düpiert, denn die Wetterauer feierten bei ihrer Premiere in Werdorf einen 25:24 (14:8)-Sieg. Im zweiten Spiel des Abends standen sich in der gleichen Gruppe im Derby Oberligist HSG Wettenberg und Landesligist TSF Heuchelheim gegenüber. Zwar gehören beide Teams verschiedenen Spielklassen an, was lange Zeit nicht deutlich wurde, denn der klassentiefere Landesligist TSF Heuchelheim unterlag nur 21:27 (10:12).

Gr. 1 / HSG Dilltal – SG Münzenberg/Gambach 24:25 (8:14): Tore Dilltal: Weigelt (8), Pöchmann (6/4), Tim Weber (4), Timo Schmidt, Simon und Wegener (alle je 2). - Münzenberg/Gambach: Biermann (9/3), Ratz (5/2), Brückel (3), Schäfer, Zimmer (je 2), Reindl, Häuser, Boller und Mogk (je 1).

Gr. 1 / HSG Wettenberg – TSF Heuchelheim 27:21 ( 12:10): Tore Wettenberg: Sascha Puhl (6), Abbas Kaplan (4), Moritz Leib, Simon Wingefeld (je 3), Nenad, Dennis Stephan, Kreutz, Henkel (je 2), Kaufmann (2/1) und Becker (1). - Tore Heuchelheim: Mika (6), Bley (5/2), Dennis Weber (4/2), Hüttenberger, Dönges und Volkmann (je 2).

Heute wird das Turnier wie folgt fortgesetzt / 18.30 Uhr, Gruppe 1: HSG Dilltal – TSF Heuchelheim; 20 Uhr, Gruppe 2: TV 05/07 Hüttenberg II/mJA – MSG Linden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare