Weniger Teams

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Der Deutsche Fußball-Bund verliert immer mehr Mannschaften. Die Zahl der Vereine sank im vergangenen Jahr von 24 544 auf 24 481, am Spielbetrieb nahmen 149 735 Teams (Vorjahr 145 084) teil. Diese Zahlen gab der DFB in Frankfurt/Main bekannt. Der größte Sportfachverband der Welt verzeichnete aber im neunten Jahr hintereinander auch einen Mitgliederzuwachs. Stichtag der Erhebung war der 1. Januar 2020, mögliche Auswirkungen der Corona-Krise sind deshalb noch nicht berücksichtigt.

7 169 327 Personen sind in den 21 Landesverbänden des DFB gemeldet, dies sind 37 391 mehr als im Vorjahr. Die Steigerung sei auf Zuwächse bei den Senioren und bei den Schülern zurückzuführen sowie auf reinen passiven Klubmitgliedschaften von Fans.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare