Wenig Glück im Abschluss

  • Michael Schüssler
    vonMichael Schüssler
    schließen

(ms). Kein Glück beschieden war am Sonntag dem FC Cleeberg in der Fußball-Verbandsliga Mitte. Die Mannschaft von Trainer Daniel Schäfer unterlag bei Aufsteiger TSV Steinbach II knapp mit 1:2.

Die Gastgeber begannen furios, setzten den FC Cleeberg gleich unter Druck, auch wenn der Gast durch Simon Kranz (7.) die erste Torannäherung verzeichnete. Dennis Schmidt, Sandro Noriega und Moritz Göttel verpassten das 1:0, für das dann Paul Moos nach 17 Minuten per Kopfball nach einer Ecke verantwortlich zeichnete. Kurz darauf zeichnete sich FC-Schlussmann Kevin Misgaiski gleich zweimal aus, ehe Jannik Gross TSV-Keeper Hipper prüfte (31.). Auch Robin Dörr kam für den Gast nochmals zum Abschluss (36.), doch ohne Erfolg.

Kurz nach Wiederbeginn bot sich erneut Robin Dörr die Chance zum 1:1, doch er scheiterte an Hipper. Besser machte es auf der Gegenseite Moritz Göttel, der nach 50 Minuten per Kopfball auf 2:0 stellte. Aber der Gast steckte nicht auf, und in der 57. Minute gelang Stefan Hocker das 1:2. Kurz darauf versuchte sich wieder mal Dörr, der aber erneut an Hipper scheiterte. Drei Minuten vor dem Ende scheiterte Bedenbender für die Gastgeber, die letzte Gelegenheit aber besaß der FC. Aber der Schuss von Hocker verfehlte knapp sein Ziel.

Steinbach II: Hipper; Georg, Heinze, Theis (84. Spera), Russo, Wirtz, Schmidt, Noriega, Moos, Göttel (71. Bedenbender), Bellinghausen (62. Alici).

FC Cleeberg: Misgaiski; Berledt,Riedel, Hocker, Weidner (73. Wiesenfeller), Umsonst, Mandler, Mertes, Dörr (62. Huisgen), Gross, Kranz (62. Greb).

Im Stenogramm; SR: Marquardt (Orlen). - Zuschauer: 100. - Torfolge: 1:0 (17.) Moos, 2:0 (50.) Göttel, 2:1 (57.) Hocker,

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare