Wengenroth und Moser nervenstark

  • vonDieter Pfeiffer
    schließen

Lahnau griff erstmals am zweiten Wettkampftag der Luftpistole-Oberliga West in das Geschehen ein, und das sogleich mit einem Auswärtserfolg in Rüddingshausen mit 3:2 Punkten und 1474:1451 Ringen. Mit den Duellsiegen der an eins und zwei gesetzten Tina Kraft (373:369) und Heinz Kraft (375:373) gegen Felix Luca Hollfoth und Andrea Hollfoth ging Rüddingshausen in Führung. Auf drei und vier glichen dann die Lahnauer Udo Wengenroth (364:352) und Brigitte Moser (368:351) mit ihren Erfolgen in den Treffen gegen Nils Kraft und Heinz Karger diesen Rückstand aus. Zugleich schossen sie einen Vorsprung von 23 Zählern heraus und sicherten damit den das Match entscheidenden Mannschaftspunkt.

Lahnau griff erstmals am zweiten Wettkampftag der Luftpistole-Oberliga West in das Geschehen ein, und das sogleich mit einem Auswärtserfolg in Rüddingshausen mit 3:2 Punkten und 1474:1451 Ringen. Mit den Duellsiegen der an eins und zwei gesetzten Tina Kraft (373:369) und Heinz Kraft (375:373) gegen Felix Luca Hollfoth und Andrea Hollfoth ging Rüddingshausen in Führung. Auf drei und vier glichen dann die Lahnauer Udo Wengenroth (364:352) und Brigitte Moser (368:351) mit ihren Erfolgen in den Treffen gegen Nils Kraft und Heinz Karger diesen Rückstand aus. Zugleich schossen sie einen Vorsprung von 23 Zählern heraus und sicherten damit den das Match entscheidenden Mannschaftspunkt.

Ettingshausen unterlag auf eigener Anlage gegen Wehen mit 1:4 Punkten und 1403:1439 Ringen. Nur der an eins gesetzte Dieter Paul (366:365) konnte sein Duell gegen den Wehener Michael Eismann hauchdünn gewinnen. Auf den Positionen zwei bis vier hatten seine Teamkollegen Bernd Biedenkopf (338:357), Hardy Wosilat (353:359) und Holger Becker (346:358) in ihren Treffen das Nachsehen. Dadurch war auch der Mannschaftspunkt mit 36 Ringen Rückstand für Ettingshausen weg.

Auch Weitershain musste zu Hause eine Niederlage gegen Dietkirchen mit 2:3 Punkten und 1406:1441 Ringen einstecken. Auf den Setzplätzen eins und zwei gewannen Bernd Schultheiss (362:361) sowie Jens Harfmann (360:357) ihre Duelle, während auf drei und vier Friedel Stein (340:362) und Timo Bergmann (344:361) ihre verloren. Der Mannschaftspunkt und damit der Gesamtsieg ging an Dietkirchen aufgrund 35 mehr geschossener Ringe.

Oberliga / Luftpistole: Weitershain –Dietkirchen 1406:1441 2:3, Ettingshausen – Wehen 1403:1439 1:4, Rüddingshausen – Lahnau 1451:1474 2:3.

1. Dietkirchen 7:3 2880 4:0

2. Lahnau 3:2 1474 2:0

3. Dasbach 4:1 1446 2:0

4. Wehen 5:5 2868 2:2

5. Ettingshausen 5:5 2820 2:2

6. Rüddingshausen 3:7 2811 0:4

7. Weitershain 3:7 2798 0:4

Kreßner mit 390 Ringen

Nach der Auftaktniederlage gegen Elz kamen die Kleinlindener Schützen zum ersten Saisonsieg in der Luftgewehr-Oberliga zu Hause gegen Steindorf mit 4:1 Punkten und 1540:1528 Ringen. Diesen Erfolg schossen auf den Positionen zwei bis vier Julia Follert (385:379), Eric Kreßner (390:384) und Lars Vogler (380:372) mit ihren Duellsiegen gegen die Steindorfer Steven Schroth, Sarah Sprehn und Nicolas Gatz heraus. Zusätzlich sicherte sich Kleinlinden den Mannschaftspunkt durch zwölf mehr geschossene Ringe. Nur der an eins gesetzte Matthias Blenkers (385:393) gab sein Treffen gegen die Steindorferin Melina Gwiazdowski ab.

Freienseen verlor seinen Heimwettkampf gegen Biskirchen klar mit 1:4 Punkten und 1523:1535 Ringen. Lediglich der an drei gesetzte Dirk Hofmann (378:377) gewann sein Duell gegen den Biskirchener Kai Wilke hauchdünn, während auf eins, zwei und vier seine Teamkollegen Laura Nold (384:390), Lukas Hofmann (387:389) und Andre Weigel (374:379) ihre Treffen verloren. Der Mannschaftspunkt ging ebenfalls an die Gäste aus Biskirchen mit zwölf Zählern Vorsprung.

Oberliga / Luftgewehr: Freienseen – Biskirchen 123:1535 1:4, Kleinlinden – Steindorf 1540:1528 4:1, Steinfischbach – Erdbach 1523:1462 4:1.

1. Biskirchen 6:4 3045 2:2

2. Kleinlinden 5:5 3063 2:2

3. Freienseen 5:5 3047 2:2

4. Steinfischbach 5:5 3036 2:2

5. Erdbach 4:6 2988 2:2

6. Elz 4:1 1542 2:0

7. Buchenau 4:1 1538 2:0

8. Steindorf 2:8 3049 0:4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare