SC Waldgirmes will Serie ausbauen

(cso) Der SC Waldgirmes konnte auch am vergangenen Wochenende gegen Schwalmstadt seinen Aufwärtstrend bestätigen und will diese (noch) kleine Serie in der Fußball-Hessenliga heute (15 Uhr) beim OSC Vellmar fortsetzen. Allerdings bezeichnet SC-Trainer Thorsten Krick seine Mannschaft vor dem Duell mit dem Tabellennachbar als »etwas angeschlagen«.

(cso) Der SC Waldgirmes konnte auch am vergangenen Wochenende gegen Schwalmstadt seinen Aufwärtstrend bestätigen und will diese (noch) kleine Serie in der Fußball-Hessenliga heute (15 Uhr) beim OSC Vellmar fortsetzen. Allerdings bezeichnet SC-Trainer Thorsten Krick seine Mannschaft vor dem Duell mit dem Tabellennachbar als »etwas angeschlagen«.

Diese Aussage betrifft jedoch nicht die sportliche Lage seines Teams, sondern vielmehr die personelle. Zu den schon auf der Verletztenliste stehenden Jan-Niklas Ehm und Peter Bätzel gesellt sich Kai Frenz hinzu, der beruflich unterwegs ist. Denis Weinecker hat sich zudem am Daumen verletzt. Krick hofft aber, dass eine Manschette den Einsatz des zweifachen Torschützen der Vorwoche ermöglicht. »Andre Weinecker war krank, und auch Patrick Neubert ist noch nicht wieder zu 100 Prozent fit, aber ich denke, es wird bei beiden gehen«, berichtet der SCW-Coach außerdem.

Vier Siege in Folge (inklusive Pokalspiel) konnten die Lahnauer zuletzt verbuchen und wollen nun auch wieder vorne anklopfen. »Die Mannschaft agiert jetzt konzentrierter als in den ersten Partien. Auch die individuellen Fehler haben sich auf ein erträgliches Maß reduziert«, versucht Thorsten Krick, den Positivtrend zu erklären.

Bei der Begegnung in Vellmar wird sich die SCW-Defensive vor allem um Daniel Spieth kümmern müssen, der mit neun Treffern die Torschützenliste anführt. Der Lahnauer Übungsleiter warnt zudem vor Sebastian Busch, der vor der Saison vom momentanen Tabellenführer der Regionalliga Süd, dem KSV Hessen Kassel, zum klassentieferen OSC wechselte.

Eine Unbekannte heute wird auch das Geläuf sein, auf dem das Spiel ausgetragen wird. In Vellmar steht neben »Granulat« auch ein Naturrasenplatz zur Verfügung, der sich laut Krick nicht immer in gutem Zustand befindet. Angesichts der Tabellensituation (SCW Platz sieben/OSC Platz acht) dürfte ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten sein.

OSC Vellmar, Aufgebot: Orth; Herbold, Ehlert, Aust, Keßebohm, Guthof, Busch, Bredow, Wollenhaupt, Eckhardt, Scherer, Spieth, Lohne, Glogic.

SC Waldgirmes, Aufgebot: Ried, Holzhäuser; Schappert, Neubert, Kaguah, Kuche, Schmitt, Pötzel, Hartmann, Denis Weinecker (?), Aljusevic, Andre Weinecker, Langholz, Szymanski, Brandl, Schmandt, Michel. - Es fehlen: Ehm (Muskelfaserriss), Bätzel (Syndesmosebandabriss), Frenz (beruflich verhindert).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare