Volleyball

TV Waldgirmes bleibt in 3. Liga

  • vonJulian Kaps
    schließen

(juk). Die Ungewissheit ist für die Waldgirmeser Volleyballer vorbei. Nach dem durch die Coronavirus-Epidemie ausgelösten vorzeitigen Ende der Spielzeit 2019/2020 hat der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) für die 3. Ligen und Regionalligen beschlossen, dass alle Mannschaften, die zum Zeitpunkt des Abbruchs rechnerische Chancen auf den Klassenerhalt hatten, in der Spielklasse verbleiben dürfen.

Das Herrenteam des TV Waldgirmes stand zwei Spieltage vor Schluss mit einem Punkt Rückstand auf den Achten auf Rang neun und geht somit auch in der Saison 2020/2021 in der 3. Liga an den Start. Vorstand und Präsidium des DVV legten zudem fest, dass in den 3. Ligen und Regionalligen keine Meistertitel vergeben und keine Aufstiegsspiele stattfinden werden. Allen Mannschaften, die zum Zeitpunkt des Abbruchs rechnerische Chancen auf den Aufstieg hatten, wird die Chance geboten, im kommenden Jahr in der nächsthöheren Liga anzutreten. Die bisherigen Auf- und Abstiegsregelungen gelten somit nur für Vereine, welche bereits als Auf- bzw. Absteiger feststanden.

Für den TV Waldgirmes ist das die zweite sportlich erfreuliche Meldung innerhalb weniger Tage, nachdem zuvor bereits vergleichbare Regelungen für die ebenfalls auf dem vorletzten Rang platzierten Zweitliga-Damen des TVW getroffen worden waren. "Das scheint die einzig faire Lösung zu sein. Es gibt dann wohl in der nächsten Saison ein bis zwei zusätzliche Spieltage - das dürfte aber leicht zu verkraften sein", zeigte sich TVW-Manager Friedhelm Rücker zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare