1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wagner/Götz DM-Vierte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Rosemarie Wagner

Kommentare

(ww). Nach den starken Auftritten bei den vorausgegangenen Bundesliga-Final 5 hatten sich Luca Wagner und Sascha Götz vom RSV Teutonia Krofdorf-Gleiberg bei den deutschen Radball-Meisterschaften berechtigte Hoffnungen auf einen Platz auf dem Treppchen gemacht. Nach einem 3:7 im »kleinen Finale« gegen RV Obernfeld reichte es aber nur zu Platz vier.

Trotz einer guten Einstellung durch Trainer Thomas Abel wurden die ersten beiden Spiele gegen den RMC Stein, den späteren Meister, und gegen den überraschend starken RSC Schiefbahn jeweils knapp mit 2:3 verloren. Nun musste ein Sieg gegen Naurod her, um noch das Spiel um Platz drei zu erreichen, was mit einem 2:1-Erfolg auch gelang.

Leider war dann die Luft raus beim 3:7 gegen Obernfeld und es reichte in der Endabrechnung »nur« zu Platz vier. Gerade die Spiele gegen die Niedersachsen zeigten die große Schwäche in der Abwehr, wie die insgesamt 16 Gegentore bei neun eigenen Treffern belegen.

Auf einen Blick / Vorrunde: Stein - Krofdorf 3:2, Schiefbahn - Krofdorf 3:2, Naurod - Krofdorf 1:2, Obernfeld - Krofdorf 9:6. - Endspiel: RSV Schiefbahn - RMC Stein 1:4 n.V. (3:3). - Um Platz 3: RV Obernfeld - RSV Teutonia Krofdorf-Gleiberg 7:3.

Auch interessant

Kommentare