Torwart-"Hero" Till Klimpke (rechts) als "Sportler des Jahres 2019" im Gespräch mit Moderator Florian Naß. FOTO: PRIVAT
+
Torwart-"Hero" Till Klimpke (rechts) als "Sportler des Jahres 2019" im Gespräch mit Moderator Florian Naß. FOTO: PRIVAT

Votum für Klimpke

  • Ralf Waldschmidt
    vonRalf Waldschmidt
    schließen

(red). Handball-Torhüter Till Klimpke und Bob-Anschieberin Ann-Christin Strack sind die Gießener "Sportler des Jahres 2019". Bei der gemeinsamen Wahl der Licher Privatbrauerei und des Gießener Anzeigers fiel das Votum der Kunden und Leser eindeutig aus.

Waren die Triumphe des Handball-Profis vom Bundesligisten HSG Wetzlar, der im vergangenen Jahr sein Länderspiel-Debüt in der A-Nationalmannschaft gegeben hatte, sowie der ehemaligen Leichtathletin der TSG Wieseck nach dem Gewinn von WM-Silber im März 2019 zu erwarten gewesen, so überraschte bei der Präsentation in der Admiral Music Lounge die Stimmenmehrheit für die Tischtennis-Damen des TTC Wißmar, die für ihre Aufstiege und für 2,5 Jahre mit 49 Rundenspiele ohne Niederlage belohnt wurden. In der erfolgreichen Mannschaft spielen  Lin Neuhof, Alisa Dietz, Céline Kreiling, Karolin Schäfer, Christine Prell, Paulina Hauf, Theresa Neumann und  Annette Kreiling. 2018 hatte das Team DM-Bronze gewonnen.

Zum dritten Mal als "Trainer des Jahres" ausgezeichnet wurde Kai Wandschneider (HSG Wetzlar). Die Handballer Ian Weber (HSG Wetzlar) und Merlin Fuß (TV 05/07 Hüttenberg) wurden als "Nachwuchssportler des Jahres" geehrt. Den "Ehrenpreis 2019" verdiente sich Leichtathlet Niklas Harsy, da er im vergangenen Frühsommer wegen einer Stammzellenspende bewusst auf weitere sportliche Erfolge verzichtete.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare