Vorteil Wieseck

  • vonJan Anders
    schließen

(jwa). Am bevorstehenden Doppelspieltag in der Abstiegsrunde der 2. Bundesliga Süd dürfen sich die Kegler von M85 Mittelhessen für das Ziel Klassenerhalt keine Schwächen erlauben. Im Saarland findet am Samstag (12 Uhr) der zweite Spieltag auf der ergiebigen Kunststoffbahn des KSC Hüttersdorf statt. Tags darauf ist der ESV Saarbrücken Gastgeber des dritten und vorletzten Turniertages (10 Uhr).

An beiden Tagen ist das Ziel von Martin Albach und Co., falls sich die jeweiligen Hausherren auf ihren eigenen Anlagen durchsetzen sollten, zumindest den zweiten Tagesplatz zu ergattern. Das wird angesichts des "Aufbäumens" gerade des Rheinland-Pfalz-Vertreters KSV Stromberg schwer genug. Vielleicht gelingt in Saarbrücken auch eine Überraschung, denn der ESV ist offensichtlich das Team, das am ehesten zu Hause angreifbar erscheint.

Der KC 87 Wieseck sollte den Klassenerhalt nach dem finalen Spieltag in der Abstiegsrunde der Bundesliga-Damen sicher in der Tasche haben. Denn die Gießenerinnen sind am Samstag (12 Uhr) Gastgeber des vierten Spieltages auf der Kegelsportanlage "Am Ried". Für den Sprung auf den rettenden vorletzten Platz muss lediglich der KV Kleve bezwungen werden. Der KSF Wuppertal und Viktoria Herne sind nicht mehr gefährdet. Es gilt als sehr unwahrscheinlich, dass Kleve sich gegen Wieseck behaupten kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare