Fußball

Vorerst kein Umzug von Turabdin/Babylon

  • Michael Schüssler
    vonMichael Schüssler
    schließen

(ms). Der Deal ist geplatzt - zumindest vorerst! Der mögliche Umzug des Fußball-Verbandsligisten FC Turabdin/Babylon innerhalb der Stadt Pohlheim aus Holzheim auf das Gelände des FC Gießen an der Neumühle in Watzenborn-Steinberg (wir berichteten) ist hinfällig. "Die Gespräche sind vorerst auf Eis gelegt", sagte Markus Haupt, der kommissarische Geschäftsführer des FC Gießen. Andreas Heller, seines Zeichens Abteilungsleiter beim FC Gießen, teilte auf Anfrage ebenso mit: "Die Zusammenarbeit kommt erst mal nicht zustande."

Ein Grund dafür soll sein, dass langjährige Mitglieder des SC Teutonia Watzenborn-Steinberg dem ganzen Projekt misstrauisch gegenüberstehen und auch bereits eine Unterschriftenaktion in die Wege geleitet haben. Dementsprechend soll nun der FC Gießen versuchen, das Sportgelände an der Neumühle vor allem mit ehrenamtlicher Hilfe für den Trainings- und Spielbetrieb für die 2. Mannschaft und die Junioren entsprechend zu pflegen.

Damit wird der FC Turabdin/Babylon in der neuen Saison wohl weiterhin seine sportliche Stätte in Holzheim haben. Allerdings befindet sich das Sportgelände schon seit Jahren in einem nicht sonderlich guten Zustand. Nun wird über eine Besserung mithilfe von Landesmitteln nachgedacht..

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare