Vorentscheidung im Meisterrennen

  • schließen

Damit dürfte die Vorentscheidung in der Tischtennis-Bezirksklasse 2 gefallen sein. Denn während die TTG Mücke ihr Auswärtsspiel beim TSV Wallenrod mit 9:5 gewinnen konnte, patzte der direkte Verfolger von der TTG Schadenbach gleich zweimal. Erst die 6:9-Niederlage beim TTC Vockenrod, dann ein 4:9 beim SV Ulrichstein, sodass mit fünf Punkten Rückstand wohl nur noch der Kampf um Platz zwei anstehen dürfte. Und hier ist jetzt auch der SSV Lardenbach/Klein-Eichen (22:8) wieder voll im Geschäft, nachdem man mit dem TTC Vockenrod (20:12) einen weiteren Mitkonkurrenten um Platz zwei aus dem Rennen kegelte. Im hinteren Bereich konnte der TV Grebenau die klare 1:9-Niederlage beim SV Ettingshausen nicht verhindern. Auf ein erfolgreiches Wochenende kann der TTC Hergersdorf zurückblicken. Zum einen gewann man im Vier-Punkte-Spiel 9:7 beim SV Rixfeld und profitierte zudem von der 7:9-Niederlage des FSV Lumda bei der TTG Kirtorf/Ermenrod II.

Damit dürfte die Vorentscheidung in der Tischtennis-Bezirksklasse 2 gefallen sein. Denn während die TTG Mücke ihr Auswärtsspiel beim TSV Wallenrod mit 9:5 gewinnen konnte, patzte der direkte Verfolger von der TTG Schadenbach gleich zweimal. Erst die 6:9-Niederlage beim TTC Vockenrod, dann ein 4:9 beim SV Ulrichstein, sodass mit fünf Punkten Rückstand wohl nur noch der Kampf um Platz zwei anstehen dürfte. Und hier ist jetzt auch der SSV Lardenbach/Klein-Eichen (22:8) wieder voll im Geschäft, nachdem man mit dem TTC Vockenrod (20:12) einen weiteren Mitkonkurrenten um Platz zwei aus dem Rennen kegelte. Im hinteren Bereich konnte der TV Grebenau die klare 1:9-Niederlage beim SV Ettingshausen nicht verhindern. Auf ein erfolgreiches Wochenende kann der TTC Hergersdorf zurückblicken. Zum einen gewann man im Vier-Punkte-Spiel 9:7 beim SV Rixfeld und profitierte zudem von der 7:9-Niederlage des FSV Lumda bei der TTG Kirtorf/Ermenrod II.

Im Stenogramm

TSV Wallenrod – TTG Mücke II 5:9: Mücke II: Zimmer/Schwenzer, Wendel/St. Metz (1), W. Metz/Becker (1), Dirk Wendel (2), Andreas Zimmer (1), Steffen Metz (2), Oliver Schwenzer, Willi Metz (2), Jörg Becker.

TTC Vockenrod – TTG Schadenbach 9:6: Vockenrod: J. Fey/Späth (1), B. Fey/Schäfer (1), Koch/Schwalm (1), Jonas Fey (2), Benedikt Fey, Lutz Koch, Stefan Schwalm (1), Jörg Schäfer (1), Frank Späth (2). - Schadenbach: Pilz/Dörr, D. Scholl/Simon, H.J. Scholl/Laub, Wolfgang Pilz (1), Dennis Scholl (1), Wolfgang Dörr (1), Hans-Jürgen Scholl (2), Marco Simon (1), Marco Laub.

SV Ulrichstein – TTG Schadenbach 9:4: Ulrichstein: Missikewitsch/Glitsch, Koller/Dietz (1), Reichel/Kraft (1), Marco Missikewitsch (1), Dieter Koller (2), Arno Dietz (2), Sebastian Glitsch (2), Ralf Reichel, Klaus Kraft. - Schadenbach: D. Scholl/Simon, Pilz/Dörr (1), H.J. Scholl/Laub, Wolfgang Pilz (1), Dennis Scholl, Wolfgang Dörr, Hans-Jürgen Scholl, Marco Simon (1), Marco Laub (1).

SSV Lardenbach/Klein-Eichen – TTC Vockenrod 9:3: Lardenbach/Klein-Eichen: Hansel/Weeke (1), Schmidt/G. Berg (1), Adamek/Zinkowski (1), Jan Schmidt (2), Ullrich Hansel, Gunter Berg (2), Stefan Weeke, Thorsten Adamek (1), Robin Zinkowski (1). - Vockenrod: J. Fey/Späth, B. Fey/Schäfer, Koch/J. Fey, Jonas Fey (1), Benedikt Fey (1), Lutz Koch (1), Stefan Schwalm, Jörg Schäfer, Frank Späth.

TTG Kirtorf/Ermenrod II – FSV Lumda 9:7: Kirtorf/Ermenrod II: Hollenbach/Rühl (2), Strohm/Schindler, Diebel/Otto, Ralf Hollenbach (2), Karl-Heinz Rühl, Wilfried Strohm (2), Steffen Schindler (1), Walter Diebel (2), Burkhard Otto. - Lumda: Linker/Dörr (1), Tschernatsch/Kratz, Müller/Niebergall, Patrick Linker (1), Christoph Tschernatsch (1), Jan Müller, Manfred Dörr (1), Hendrik Kratz (1), Markus Niebergall (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare