Gut vorbereitet zum FCB II

  • vonSebastian Kilsbach
    schließen

(sks). Der Motor der Gießen 46ers Rackelos läuft wie geschmiert. Drei Siege in Folge konnte der mittelhessische Basketballdrittligist zuletzt verbuchen. Beim FC Bayern München II erwartet Coach Lutz Mandler am Samstag ein hartes Duell.

Es ist eine etwas eigentümliche Fahrt, die den Mittelhessen bevorsteht. Als das Farmteam vor vier Jahren aus der Taufe gehoben wurde, stand zu befürchten, dass die Rackelos genau wie andere Talenthäfen vor verwaisten Rängen spielen würden. Dass es anders kam, macht die Corona-Zeit desto schmerzhafter. Beim FC Bayern II indes wird man am Samstag zur mehr als ungewöhnlichen Zeit von 14 Uhr kaum einen Unterschied merken.

Die talentgespickte Truppe spielt architektonisch vor einer Euroleague-Kulisse, real aber (fast) nur vor Verwandten der Spieler. Eigentlich komisch, gestattet der Kader doch einen Blick in die Zukunft des deutschen und auch europäischen Basketballs: Spieler wie Jason George, Erol Ersek und Michael Rataj gehören zum Besten, was die Generationen um das Jahr 2000 zu bieten haben. Überhaupt das Alter: Keiner im Team von Headcoach Andreas Wagner ist älter als 21, viele sind noch Teenager.

"Ihr hohes Talent spricht für sich. Erwischen sie einen guten Tag, können sie jeden schlagen", erklärt Rackelo-Cheftrainer Lutz Mandler. Nachdem Gießen das Hinspiel Anfang Dezember für sich entschieden hatte, konnten die Isarstädter Siege gegen die renommierten Programme aus Ulm und Coburg einfahren. Vor allem das Spiel kurz vor Weihnachten gegen Ulm ließ aufhorchen. Überraschend deutlich setzte sich Bayern mit 83:63 gegen die favorisierte OrangeAcademy durch.

Doch auch die Rackelos gehen mit mehreren Siegen im Rücken in die Partie. Ganz zufrieden war Mandler zuletzt aber nicht mit der hohen Ballverlustanfälligkeit seiner Mannschaft: "Das müssen wir ändern, darauf ruht der Fokus in dieser Trainingswoche." Neben dem Heimsieg vor rund einem Monat hat der Neu-Coach noch mehrere weitere Videos der Bayern studiert. Verstecken brauchen sich seine Jungs gewiss nicht. Allen voran Tim Uhlemann und Tim Köpple spielen eine starke Runde. Johannes Lischka wirkt fit wie ein Turnschuh und dominiert die Liga nach Belieben. "Das wollen wir wieder zeigen, damit sich die Reise auch lohnt", so Mandler.

Wer sich interessiert, ob die Gießen 46ers Rackelos die Siegesserie fortsetzen kann, hat Glück: Auf dem YouTube-Kanal des FC Bayern Basketball wird die Partie kostenlos im Stream übertragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare