imago1002964184h_030621_4c
+
Lisa Mayer will sich bei der DM für Tokio empfehlen. IMAGO

Von Braunschweig nach Tokio

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Am Wochenende schaut die Leichtathletik-Gemeinde nach Niedersachsen - denn dort finden die deutschen Meisterschaften statt. Es geht um Platzierungen und um Zeiten - noch sind die Tickets für die Olympischen Spiele in Tokio nicht vergeben. Am Start stehen dabei euch drei Athleten und Athletinnen des Sprintteam Wetzlars: Lisa Mayer, Rebekka Haase und Michael Pohl.

Vor allem Mayer und Haase dürfen sich in der Königsdisziplin 100 Meter berechtigte Medaillenhoffnungen machen: Beide führen die Saisonbestenliste an. Sogar zweimal Edelmetall könnte Rebekka Haase mit nach Hause nehmen - sie startet auch über die doppelte Distanz.

Ziel: Finale heißt es dagegen für Michael Pohl. Der »Oldie« im Team litt längere Zeit an den Nebenwirkungen seiner Corona-Impfung und konnte daher bislang den Trainingsrückstand nicht aufholen. »Ich freue mich auf die DM und hoffe, dass ich ins Finale komme und mich da gut präsentieren kann. Mehr Erwartungen habe ich nicht«, so Pohl. Die 100 Meter Halbfinale-Läufe sind am Samstag um 18.25 Uhr (Frauen) bzw. 18.55 Uhr (Männer) angesetzt. Das Finale findet um 19.55 Uhr (Frauen) bzw. 20.05 Uhr (Männer) statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare