Vier Siege für Paare von Rot-Weiß Gießen

(gkr) Spitzenergebnisse ertanzten die Turniertänzer des Rot-Weiß-Clubs Gießen auf Turnieren in Hessen. Alleine vier Siege gingen auf das Konto von drei Standard-Paaren. In der Senioren I A bestachen Markus Kröller und Katja Kröller-Liebig und waren souveräne Gewinner in Seligenstadt. Ebenfalls dort ganz oben auf dem Siegerpodest standen Rainer und Rita Kempf, die die Konkurrenz der Senioren IV hinter sich ließen. Einen Doppelerfolg fuhren in Maintal Thomas Heidebrecht/Gesa Waltemathe ein, die dort unangefochten die Hauptgruppe D und Hauptgruppe II D Standardsektion gewinnen konnten.

Spitzenergebnisse ertanzten die Turniertänzer des Rot-Weiß-Clubs Gießen auf Turnieren in Hessen. Alleine vier Siege gingen auf das Konto von drei Standard-Paaren. In der Senioren I A bestachen Markus Kröller und Katja Kröller-Liebig und waren souveräne Gewinner in Seligenstadt. Ebenfalls dort ganz oben auf dem Siegerpodest standen Rainer und Rita Kempf, die die Konkurrenz der Senioren IV hinter sich ließen. Einen Doppelerfolg fuhren in Maintal Thomas Heidebrecht/Gesa Waltemathe ein, die dort unangefochten die Hauptgruppe D und Hauptgruppe II D Standardsektion gewinnen konnten.

Trotz hochsommerlicher Temperaturen scheuten es die Aktiven des Rot-Weiß-Clubs nicht, sich dem sportlichen Wettkampf zu stellen. So trafen Markus Kröller/Katja Kröller-Liebig auf eine acht Paare zählende Konkurrenz der A-Klasse der Senioren I beim Seligenstädter Sommerturnier. Von Beginn an kristallisierten sich die Gießener als Favoriten heraus und zogen ohne jeden Zweifel ins Finale ein. Dort war Kröller/Kröller-Liebig die Spitzenposition nicht streitig zu machen, souverän gewannen die Rot-Weißen alle fünf Tänze und waren so am Ende die strahlenden Turniersieger. Platz zwei ging nach Süddeutschland zu Armin Bohnert/Andrea Benedick (TSC Schwarz-Weiß Offenburg) vor den Saarbrückern Armin und Sabine Montnacher).

Auch beim Spargelturnier am Samstag in Ingelheim waren Markus Kröller und Katja Kröller-Liebig top in Form. Dort gehörten sie auch klar zu den Finalisten des Turniers und tanzten ohne Probleme in die Treppchenränge hinein. Mit dem dritten Platz sicherte sich das Gießener Paar zudem eine Platzierung und steht damit kurz vor dem Aufstieg in die höchste Leistungsklasse S. Den Spargelpokal sicherten sich Hans Göbelt/Kathrin Bolsinger vom SRC Wetzlar.

In Seligenstadt indes waren auch Rainer und Rita Kempf von der Partie. Sie starten in der Senioren-IV-A-Klasse und präsentierten sich in überzeugender Manier. Nach der Vorrunde ließen sich die Gießener mit einer sehr soliden Leistung im hart umkämpften ersten Platz aber die Butter nicht vom Brot nehmen und konnten schließlich das Turnier gewinnen.

Exzellent waren auch die beiden Starts von Thomas Heidebrecht und Gesa Waltemathe. Beide zählen noch zu den Turnierneulingen, brachten aber beim Turnier in Maintal-Bischofsheim ausgezeichnete Leistungen auf das Parkett. Im Turnier der Hauptgruppe D Standard mit neun Paaren machten die Rot-Weißen schon in der Vorrunde auf sich aufmerksam. Den Finaleinzug sicher in der Tasche drehten die Gießener richtig auf und gewannen bereits den ersten Tanz.

Motiviert von diesem Ergebnis sicherten sie sich auch den Tango und Quickstep und waren so Sieger des Turniers. Auch bei ihrem zweiten Turnierstart in der D-Klasse der Hauptgruppe II waren Heidebrecht/Waltemathe nicht zu bremsen. Abermals im Finale lagen die Gießener im Langsamen Walzer zunächst hinter Christoph Heestermann/Julia Hofmann (TSC Rot-Weiß-Casino Mainz), gaben dann aber ab dem Tango Gas und sicherten sich damit den zweiten Turniersieg an nur einem Tag.

Neu-Anspach im Taunus hatten sich Wolfgang Hommel und Gabi Lohmeier ausgesucht und starteten dort bei Traditionsturnier um den Hessenpark-Pokal. Im Feld der Senioren III C-Klasse zogen die Gießener Vertreter ohne Mühe in die Endrunde ein. Mit einer ausgewogenen Leistung sicherten sich Hommel/Lohmeyer so schließlich den hervorragenden dritten Platz und konnten sich nicht nur einen Treppchenplatz sondern auch eine Platzierung in ihr Startbuch eintragen lassen. Den begehrten Pokal holten die Sieger Willi Euler/Elsa Dietrich (Heusenstamm) vor Peter und Renate Ziegler (Würzburg).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare