Basketball / Gießen 46ers

Verletzung stoppt McCullum

  • VonRedaktion
    schließen

(dr). Die Gießen 46ers müssen für einige Zeit auf ihren Backcourt-Spieler Kendale McCullum verzichten. Der US-Amerikaner verletzte sich am vergangenen Mittwoch im inoffiziellen Testspiel gegen die Uni Baskets Paderborn bereits im ersten Viertel an der linken Schulter. Nach einer eingehenden ärztlichen Untersuchung muss diese nun zunächst ruhig gestellt werden, um dann im Anschluss mit den notwendigen Reha-Maßnahmen beginnen zu können.

Sportdirektor Sebastian Schmidt: »Die Verletzung von Kendale trifft uns selbstverständlich hart. Seit Beginn der Vorbereitung und in den Testspielen hat man gesehen, dass er eine zentrale Rolle in unserem Spiel einnimmt und welche Qualitäten er unter anderem in der Verteidigung besitzt. Unsere medizinische Abteilung arbeitet nun höchst intensiv mit ihm an seiner Rückkehr auf das Parkett. Eine Nachverpflichtung ist aktuell nicht geplant. Kendale ist ein Fighter und er wird stark zurückkommen.«

Auf die Energie von McCullum muss Cheftrainer Pete Strobl und sein Team zunächst in der Pre-Season verzichten. McCullum wird wahrscheinlich die gesamte restliche Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison 2021/22 verpassen. Nach John Bryant, der sich nach seiner hartnäckigen Wadenzerrung immer noch im Individualtraining befindet, ist der pfeilschnelle Aufbauspieler der zweite im Kader, der eine Zwangspause einlegen muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare