_1SPOLSPORT18-B_101318_4c
+
Trainer Labinot Dervishi will mit seiner SG Birklar den Platz an der Sonne verteidigen. HF

Verfolgerduelle im Fokus

  • VonMartin Ziehl
    schließen

(maz). Mit zwei Verfolgerduellen startet der siebte Spieltag der Fußball-Kreisoberliga Süd schon am heutigen Samstag. Um 17 Uhr erwartet der ASV Gießen die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod, die gegen Tabellenführer SG Birklar letztes Wochenende die erste Saisonniederlage quittierte. Die Weststädter wollen ebenfalls nicht verlieren, um ihren dritten Tabellenplatz zu festigen.

Auch in der Partie TSG Wieseck gegen SV Hattendorf (heute, 17:30 Uhr) will keines der Teams verlieren. Die Gäste aus Hattendorf stehen auf Rang fünf, die Gießener Vorstädter auf Platz sieben.

Für Spitzenreiter SG Birklar ist das Heimspiel gegen die SG Trohe/Alten-Buseck am Sonntag etwas ganz Besonderes. Auf den Tag genau wird die SG 75 Jahre alt - und da soll ein weiterer Heimsieg das »Sahnehäubchen« sein. Ebenfalls nachlegen will der Tabellenzweite FSG Lumda/Geilshausen im Heimspiel gegen den Kurdischen FC Gießen. Nach fünf Spielen sind die Lumdataler die einzige Mannschaft, die noch verlustpunktfrei ist, und das soll sich im Lumda auch am Sonntag (Anstoß 15 Uhr) nicht ändern. In Bellersheim empfängt die SG Obbornhofen/Bellersheim den Gast FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod. Beide Teams blicken auf eine Niederlage und wollen daher in die Erfolgsspur zurück. Die FSG Homberg/Ober-Ofleiden erwartet Tabellenschlusslicht TSV Großen-Linden und hofft auf einen Heimsieg, während die SG Treis/Allendorf im Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Burkhardsfelden erfolgreich sein will. Schließlich steht die Partie des TSV Klein-Linden gegen die FSG Bessingen/Ettingshausen/Langsdorf auf dem Sportgelände an der Pfingstweide auf dem Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare