Steffen Wenzel und sein TSV Utphe geben sich beim 9:3-Erfolg gegen den FC Rüddingshausen keine Blöße. FOTO: FRIEDRICH
+
Steffen Wenzel und sein TSV Utphe geben sich beim 9:3-Erfolg gegen den FC Rüddingshausen keine Blöße. FOTO: FRIEDRICH

TSV Utphe ungefährdet

  • Harold Sekatsch
    vonHarold Sekatsch
    schließen

(se) Der TSV Utphe sammelte mit dem 9:3-Erfolg über den FC Rüddingshausen am vergangenen Donnerstag zwei Punkte im Fernduell mit der TSG Leihgestern um Platz zwei in der Tischtennis-Bezirksklasse 1 ein. In einer weiteren Partie unterlag der TSV Allendorf/Lda. III dem TSV Klein-Linden II mit 7:9.

TSV Allendorf/Lda. III - TSV Klein-Linden II 7:9:Lukas Blahowetz/Siegfried Sporer und Friedrich Stein/Jürgen Drommershausen (für Allendorf) sowie Ingo Eißer/Norbert Backes (für Kleinlinden) gingen nach den Anfangsdoppeln als Sieger von der Platte. In den Einzeln punkteten Blahowetz (2), Timon Schwarz, Stein und Drommershausen für die Gastgeber, auf der anderen Seite Matthias Zörb, Backes (je 2) sowie Eißer, Borchardt und Drolsbach. Zwischenstand vor dem Abschlussdoppel: 7:8. Hier gewannen Julian Langsdorf/Oliver Borchardt mit 3:0 gegen die Allendorfer Timon und Robin Schwarz und sicherten den Gästen beide Punkte.

TSV Utphe - FC Rüddingshausen 9:3:Nach den Doppeln war die Richtung klar. Die Gastgeber führten nach Siegen von Jochen Range/Steffen Wenzel, Steve Georg/Ralf Siegfried sowie Lutz Zoppke/Stefan Büttel mit 3:0. In den Einzeln holten die Rabenauer durch Oliver Kawurek (2) und Jens Becker ihre Zähler. Die TSV-Punkte vier bis neun markierten Wenzel (2), Georg, Zoppke, Büttel und Siegfried.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare