1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Überraschung: Nieder-Ofleiden schlägt Homberg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Roland Stamm

Kommentare

(rol). Nachdem der TSV Burg-/Nieder-Gemünden bereits unter der Woche mit einem 2:0-Sieg über die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod der Einzug ins Fußball Kreispokal-Halbfinale im Sportkreis Alsfeld gelungen war, zogen nun auch die SG Schwalmtal (3:2 bei der FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein), die FSG Kirtorf (2:1 in Bobenhausen) und der SV Nieder-Ofleiden (2:

0 gegen die FSG Homberg/Ober-Ofleiden) in die nächste Runde ein, in der es Ende Mai zu den Halbfinal-Begegnungen SG Schwalmtal - FSG Kirtorf sowie SV Nieder-Ofleiden - TSV Burg-/Nieder-Gemünden kommen wird.

SV Nieder-Ofleiden - FSG Homberg/Ober-Ofleiden 2:0 (1:0): Zu Torchancen kam es zunächst kaum einmal. Lediglich Kian Führer köpfte zum Führungstreffer des SV Nieder-Ofleiden ein (35.). Die FSG blieb auch in der zweiten Halbzeit spielbestimmend und verzweifelte bei drei Großchancen durch Demir Cokovic (55./67.) und Dominik Pfeil (69.) jeweils am Nieder-Ofleidener Torwart Jonathan Willsch. Schließlich verwandelte Christian Hooß nach einem Foul an ihm selbst den fälligen Foulelfmeter zum 2:0-Endstand (74.).

FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein - SG Schwalmtal 2:3 (1:1): Trotz mehr als 15 Spielerausfällen gelang der FSG durch Dennis Semmler das 1:0 (8.). Danach passierte wenig, bis Christoph Döring zum 1:1 traf (35.). In der 67. Minute führte der verwandelte Foulelfmeter von Sören Eidt zur 2:1-Gästeführung, die Tobias Rakow nach einem Konter auf 3:1 stellte (68.). Trotz einer intensiven FSG-Schlussphase, etlichen Torchancen und zweier Lattentreffer sowie einem Traumtor durch Johannes Bethke zum 2:3 (72.), gelang der Heimelf nicht mehr die Wende.

SV Bobenhausen - FSG Kirtorf 1:2 (1:1): Die frühe Führung der stark beginnenden Hausherren durch Filip Stamm (6.) glich die FSG durch Erik Schmidt (10.) schnell aus. In der insgesamt ausgeglichenen und umkämpften Pokalpartie gelang Patrick Keller mit einem umstrittenen Tor der 2:1-Siegtreffer (81.), den der SV Bobenhausen in der Schlussphase noch einige Male ins Wanken brachte.

Auch interessant

Kommentare