+
Nicht zu stoppen ist die BA Gießen 46ers um Robin Njie beim Kantersieg in Langen. (hf)

U16-Team der BA Gießen bezwingt Langen

(luk) Die U16-Korbjäger der Basketball Akademie Gießen 46ers haben am Sonntag in der JBBL ihren ersten Saisonsieg feiern können. Die Mannschaft von Trainer Venelin Berov besiegte in ihrem zweiten Spiel in der Division Mitte-West auswärts den TV Langen mit 91:53 (49:22).

Dabei zeigten die Mittelhessen von der ersten bis zur letzten Minute eine starke, konzentrierte Leistung und ließen den Gastgebern zu keinem Zeitpunkt eine Chance.

In der Defensive gingen die Gießener mit Feuereifer zu Werke und machten Langen mit ihrer Manndeckung das Leben schwer. Insbesondere im zweiten Viertel fand Langen überhaupt keine Mittel gegen die Deckung der Gäste. Gießen legte zwischenzeitlich einen 17:0-Lauf aufs Parkett und gestattete dem TV im gesamten zweiten Viertel nur sieben Zähler. So gingen die Berov-Buben mit einer 49:22-Führung in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel hielten die Gießener die Konzentration hoch und setzten die Vorgaben ihres Trainers konsequent um. Im Rebound zeigten sie sich deutlich verbessert zur Niederlage in Bonn. "Die Jungs haben ihre Lehren aus der Niederlage gezogen und toll gespielt", freute sich der Coach. Dieser nutzte die hohe Führung und gab jedem Spieler Einsatzzeit. So kamen Tizian Ortwein und Elias Boutama zu ihren ersten JBBL-Einsätzen. In ihren Minuten auf dem Parkett leisteten sie ihren Teil zum Erfolg, und so war der ungefährdete Start-Ziel-Sieg vor allem einer geschlossenen Mannschaftsleistung der Mittelhessen geschuldet.

"Wir haben nicht nur in der Abwehr, sondern auch im Angriff gut gespielt. Wir haben uns immer wieder gekonnt bis zum Brett durchgespielt und sicher abgeschlossen. Ich möchte keinen meiner Spieler hervorheben. Es hat wirklich alles gut zusammengepasst", bilanzierte Berov den Triumph.

BA Gießen 46ers: Bilski, Boutama, Rostek, Tim Schneider (16), Hahn (7), Njie (10), Brach (2), Carl (21), Yan (1), Jakob (8), Paul Schneider (18), Ortwein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare