TVW wie aus einem Guss

  • VonRedaktion
    schließen

(frü). Die Zweitliga-Volleyballerinnen des TV Waldgirmes haben sich im Mittelfeld der Tabelle etabliert. Vor allem dank der druckvollen Aufschläge sicherten sich die Lahnauerinnen am Wochenende einen 3:0 (25:17, 25:13, 25:17)-Heimsieg über den TV Holz aus dem Saarland.

Gleich zu Beginn konnte sich Waldgirmes eine Zwei-Punkte-Führung durch eine gute Block-/Feldabwehr erspielen, welche auch nicht mehr abgegeben, sondern ausgebaut wurde, sodass der erste Satz mit 25:17 an den TVW ging. Die mit reduziertem Kader angereisten Volleys aus Holz konnten ihr Angriffsspiel nicht durchsetzen, da sie durch starke Aufschläge der Waldgirmeserinnen in der Annahme unter Druck standen. So endete auch der zweite Durchgang deutlich mit 25:13 für den TVW durch eine Aufschlagserie von Kapitänin Lea Beerboom.

Lange, spannende, sehr umkämpfte Ballwechsel entschieden immer wieder die Gastgeberinnen für sich. Fest entschlossen, drei Punkte einzufahren, konnte sich Waldgirmes auch in Satz drei direkt eine Führung erspielen und diese bis zum Satzende mit 25:17 ausbauen.

Die zu Saisonbeginn neu dazugestoßene Libera Annika Schnalke glänzte immer wieder mit tollen Abwehraktionen. »Das war eine super Teamleistung von uns«, freute sich Lea Beerboom nach dem Spiel über die konstante Leistung ihrer Truppe. Sie wurde außerdem mit der goldenen MVP-Medaille ausgezeichnet. Auf Holzer Seite gewann Zuspielerin Julie Teso die MVP-Medaille. Nun folgen zwei spielfreie Wochenenden, sodass die Waldgirmeserinnen drei Wochen Zeit haben, um sich auf das nächste Spiel am 7. November in Vilsbiburg vorzubereiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare