1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

TVH siegt für guten Zweck

Erstellt:

Von: Markus Röhrsheim

Kommentare

JR4_0203_060822_4c
Der Hüttenberger Ian Weber (am Ball) und Vit Reichl (r.) setzen beim Testspiel-28:22 die Coburger Abwehr um Andreas Schroeder (71), Arkadiusz Ossowski (18) und Jan Schaeffer (35) unter Druck. © Jenniver Röczey

(mro). Beim einzigen Termin im heimischen Sportzentrum während der Saisonvorbereitung besiegten die Handballer des TV 05/07 Hüttenberg gestern Abend den Ligakonkurrenten HSC 2000 Coburg um den ehemaligen TVH-Spieler Merlin Fuß deutlich mit 28:22 (17:10).

Die Partie, deren Einnahmen zu Gunsten des TVH-Partners Tafel Gießen gingen, startete temporeich (3:3 nach nur drei Minuten). In der Folge zogen die Hausherren aber, gestützt auf eine starke Abwehr, zum 9:4 durch Rechtsaußen Tristan Kirschner davon. Und erhöhten über das 15:8 von Neuzugang Paul Kompenhans zum Pausenstand von 17:10, den Kapitän Moritz Zörb erzielte. »Mit der ersten Halbzeit war ich sehr zufrieden«, lobte Trainer Johannes Wohlrab seine Schützlinge.

Die Vestestädter kamen mit drei Toren in Folge besser aus der Kabine. Doch nach einer Dreiviertelstunde war der TVH beim 24:16 von Linksaußen Philipp Schwarz wieder enteilt. Coburg verkürzte mit einem 4:0-Lauf zwar noch einmal. David Kuntscher brach aber den Bann, sodass der 28:22-Sieg beim Heimauftritt ungefährdet war. »In der zweiten Halbzeit waren wir aber zu undiszipliniert«, kritisierte der TVH-Coach trotzdem seine »junge Rasselbande«.

In der kommenden Woche reisen die Blau-Weiß-Roten zum traditionellen Trainingslager nach Tschechien.

Auch interessant

Kommentare