SCW-Trainer Otmar Velte fehlt bis zur Winterpause wegen Rückenproblemen.
+
SCW-Trainer Otmar Velte fehlt bis zur Winterpause wegen Rückenproblemen.

TuS-Doppelpack zum Abschluss

  • vonPeter Froese
    schließen

(fro). In der Fußball-Hessenliga sind an diesem Wochenende letztmalig beide heimischen Vereine gleichermaßen im Einsatz. Der FSV Fernwald beendet heute Nachmittag das Sportjahr mit seinem Gastspiel bei Türk Gücü Friedberg. Für den SC Waldgirmes stehen hingegen noch zwei Spiele gegen den TuS Dietkirchen vor der Winterpause auf dem Programm.

Türk Gücü Friedberg - FSV Fernwald (heute, 14.30 Uhr in Ober-Rosbach):Für den FSV endet mit der Partie in der Wetterau ein bislang gebrauchtes Halbjahr. Mit bislang sieben Punkten auf der Habenseite steht bereits vor dem Jahreskehraus fest, dass die Elf von Trainer Benjamin Lock als Tabellenletzter überwintern wird. Beim 5:2-Erfolg im vorgezogenen Rückspiel gegen die Friedberger konnten Louis Goncalves und Co. eines der wenigen Erfolgserlebnisse dieser Spielzeit feiern. Und so hoffen die Kicker aus Fernwald auf eine Wiederholung des Ergebnisses. "Wir fahren mit guten Erinnerungen und einer positiven Einstellung nach Ober-Rosbach. Bei Türk Gücü weiß man nie, was auf einen zukommt. Wir müssen an uns glauben und Akzente nach vorne setzen", sagt Lock. Der FC-Trainer ist sich der Offensivstärke der Friedberger bewusst, will aber sein System nicht auf einen einzelnen Spieler abstellen. "Natürlich müssen wir Erdinc Solak im Auge behalten", sagt Lock.

Personelles: Für den gesperrten Marvin Göltl rückt Stephen Jäckel ins FSV-Tor. Max-Peter Mohr (Zerrung) und Antonyos Celik (Schulterverletzung) fallen ebenfalls aus. Ufuk Ersentürk steht nach seiner Sperre wegen der "Ampelkarte" aus der Partie in Hadamar wieder zur Verfügung. Zudem kehrt Ariel Szymanksi wieder in den Kader zurück. Der Einsatz von Nico Strack (Probleme im Sprunggelenk) ist fraglich.

SC Waldgirmes - TuS Dietkirchen (heute, 14.30 Uhr):Mit 23 Punkten liegt der SC nur drei Zähler vor der Abstiegszone. Dort ist der Aufsteiger aus dem Sportkreis Limburg platziert. Die beiden abschließenden Spiele gegen Dietkirchen haben eine große Bedeutung. Hier möchte die Elf von Trainer Otmar Velte punkten, um mit einem ruhigen Gefühl in die knapp dreimonatige Winterpause gehen zu können. Trainer Otmar Velte fällt aufgrund massiver Rückenprobleme bis zur Winterpause aus. Für ihn werden Co-Trainer Oliver Schmidt von innen und der mit der B-Lizenz ausgestattete Lucas Hartmann von außen das Team führen. Zur Bedeutung der Partie zitiert Björn Velten Gästetrainer Thorsten Wörsdörfer mit den Worten "Wer zweimal verliert, wird einen harten Winter erleben". Trotz allem Druck spricht Veltens Aussage für sich: "Bei allem Konkurrenzkampf werden wir die Spieler und Vereinsverantwortlichen des TuS nach dem Spiel zum Essen einladen."

Personelles: Marc Geller (Studium), Lucas Hartmann, Robin Dankof und Jafar Azizi (alle verletzt) fehlen. Volkan Öztürk kehrt in den Kader zurück. Die aus der letzten Partie angeschlagenen Kian Golafra (Zehenverletzung) und Marcel Siegel (Schulterverletzung) stehen zur Verfügung. Der Einsatz von Dennis Hinz ist fraglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare