_211030OVALLMUE0983_0211_4c
+
Carsten Stiehler und die TTG Mücke haben mit dem 9:5 beim TSV Allendorf/Lda. II die Tabellenführung der Tischtennis-Bezirksliga Männer übernommen.

TTG Mücke erobert die Tabellenspitze

(lkf). Sehr enge Partien lieferten sich die sechs beteiligten Mannschaften in der Tischtennis-Bezirksliga Männer. Die Tabellennachbarn vom SV RW Odenhausen und TTC Gießen-Rödgen trennten sich ebenso unentschieden wie der Tabellenletzte SSV Lardenbach/Klein-Eichen und der stark ersatzgeschwächte TSV Klein-Linden. Einen umkämpften Auswärtssieg feierte der neue Tabellenführer TTG Mücke beim TSV Allendorf/Lda.

II. Spannung darf man am kommenden Freitag erwarten, wenn die TTG Mücke auf die ebenfalls perfekt gestartete TTG aus Büßfeld trifft, die beide mit 10:0 Punkten die Tabelle anführen.

SV RW Odenhausen - TTC Gießen-Rödgen 8:8: Der Tabellensituation entsprechend lieferten sich die beiden Teams eine ausgeglichene Partie. Die Hausherren erspielten sich in der Mitte eine 3:1-Bilanz, während die Gäste im vorderen Paarkreuz drei Spiele für sich entscheiden konnten. In den Doppeln und im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte gleichmäßig verteilt. In den drei engen Matches über fünf Sätze war Odenhausen erfolgreicher und konnte alle Spiele für sich entscheiden. Eifrigste Punktesammler für die Gastgeber waren Sebastian Haupt und Tino Magel, die je ein Einzel und gemeinsam beide Doppel für sich entscheiden konnten. Für die Gäste waren Christian Langer mit zwei Einzelsiegen im vorderen Paarkreuz und Simon Wrobel mit zwei Erfolgen im hinteren Paarkreuz sowie einem Sieg im Doppel mit Markus Bonin die erfolgreichsten Akteure.

SSV Lardenbach/Klein-Eichen - TSV Klein-Linden 8:8: Der SSV kompensierte durch Marc Passinger den Ausfall von Gunter Berg. Klein-Linden hatte wieder große Personalsorgen und mit Matthias Nicolai war nur ein Spieler aus der ersten Mannschaft im Aufgebot.

Die Gastgeber lagen nach den Doppeln mit 2:1 in Front. Robin Zinkowski/Daniel Berg gewannen ebenso wie Ullrich Hansel/Stefan Weeke. Für die Gäste waren Sänger/Jürgen Zitzer siegreich. Im vorderen Paarkreuz holten Zinkowski und Berg je einen Punkt gegen Törner und unterlagen beide Nicolai. In der Mitte konnte nur Weeke einen Zähler gegen Sänger beisteuern, die Gäste holten durch Zörb zwei und Sänger einen Punkt. Im hinteren Paarkreuz war der SSV erfolgreicher. Hollereder bezwang Daniel und Jürgen Zitzer. Passinger schlug Jürgen Zitzer, unterlag jedoch Daniel Zitzer. Die Gastgeber gingen mit 8:7 in das Abschlussdoppel, das bis zum letzten Punkt umkämpft war, schlussendlich hatten Nicolai/Zörb mit 11:9 im fünften Satz gegen Zinkowski/Berg die Nase vorn und sorgten so für das 8:8.

TSV Allendorf/Lda. II - TTG Mücke 5:9: Ein richtig dickes Brett musste der neue Tabellenführer bei seinem Gastspiel in Allendorf/Lda. bohren, ehe der 9:5-Auswärtssieg unter Dach und Fach war. Den Grundstein für den Auswärtssieg legte Mücke in den Doppeln, die alle drei an die TTG gingen.

Es folgten zwei Ausrufezeichen der Gastgeber im vorderen Paarkreuz. Zunächst schlug Maximilian Preis in drei eindeutigen Sätzen den bislang unbesiegten Jonas Stiehler, ehe Lukas Moser mit seinem Drei-Satz-Erfolg über René Nicklas auf 2:3 verkürzte. Danach folgten drei Siege für die Gäste, Tobias Metz (3:1 gegen Tim Leipold), Markus Schwebel (3:0 gegen Timon Schwarz) und Carsten Stiehler in einem Krimi über fünf Sätze gegen Robin Schwarz stellten auf 6:2 für die TTG.

Danach folgten wieder zwei Punkte für die Hausherren. Lukas Neumann bezwang Dirk Wendel und Preis behielt im Duell der Einser gegen Nicklas die Oberhand. Es folgten zwei weitere Fünf-Satz-Krimis, Moser unterlag dabei Jonas Stiehler, während Leipold Schwebel schlug. Metz gegen Timon und Wendel gegen Robin Schwarz sorgten dann mit ihren Siegen nach über drei Stunden für den 9:5-Endstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare