1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

TTG Büßfeld setzt sich an die Spitze

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(lkf). Nur drei Begegnungen standen in der ersten Herbstferienwoche in der Tischtennis-Bezirksliga auf dem Programm. Nach großem Kampf unterlag die TTG Kirtorf/Ermenrod dem FSV Lumda und wartet auf den ersten Sieg. Diesen konnte der SV RW Odenhausen gegen den SSV Lardenbach/Klein-Eichen verbuchen. Neuer Tabellenführer ist die TTG Büßfeld nach einem 9:

1 über die TSF Heuchelheim II.

TTG Kirtorf/Ermenrod - FSV Lumda 6:9: Bei den Gastgebern fehlten mit Daniel Wolf und Klaus Gläser die Nummer eins und drei, die durch Walter Diebel und Uwe Kirst ersetzt wurden. Trotz der beiden Ausfälle boten die Hausherren bis zum letzten Spiel Paroli. Entscheidend war das hintere Paarkreuz, in dem Lumda durch Patrick Linker und Hendrik Kratz alle vier Einzel siegreich gestaltete. Bei den Gastgebern wussten besonders Matthias Seibert im vorderen und Steffen Schindler im mittleren Paarkreuz mit je zwei Erfolgen zu überzeugen. Seibert punktete außerdem mit Kirst im Doppel, den sechsten Punkt steuerte Karl-Heinz Rühl gegen Steffel Kühnel bei. Bei den Gästen holte Jan Müller einen Zähler gegen Rühl, Christoph Tschernatsch und Dennis Scholl bezwangen jeweils Ralf Kräling in vier Sätzen. Außerdem siegten Kühnel/Scholl und Tschernatsch/Kratz in ihren Doppeln.

SV RW Odenhausen - SSV Lardenbach/Klein-Eichen 9:5 : Den ersten Saisonsieg feierten die Gastgeber gegen die nur zu fünft angetretenen Gäste. Trotz dieses Handicaps lieferte Lardenbach/Klein-Eichen einen großen Kampf und war keinesfalls chancenlos. Erfolgreichste Punktesammler für Odenhausen waren Steffen Groß und Marko Benner, die jeweils beide Einzel im vorderen bzw. mittleren Paarkreuz für sich entscheiden konnten. Auch im Doppel war Groß zusammen mit Sebastian Haupt nicht zu schlagen. Haupt wiederum schlug im vorderen Paarkreuz Daniel Berg und unterlag Robin Zinkowski. Zum umkämpften Sieg von Tino Magel gegen Frank Hollederer gesellten sich dann noch zwei kampflose Punkte. Daniel Berg und Zinkowski holten im Doppel einen weiteren Punkt für die Gäste, die außerdem in der Mitte durch Ullrich Hansel und Gunter Berg mit Siegen über Michael Groß erfolgreich waren sowie durch Hollederer gegen Harald Römer.

TTG Büßfeld - TSF Heuchelheim II 9:1: Einen echten »Sahnetag« erwischte die TTG Büßfeld gegen Heuchelheim. »Heute war ein Tag, an dem alles geklappt hat«, zeigte sich Paul Wendland von der TTG hocherfreut. Fünf der zehn Begegnungen gingen über fünf Sätze, jedes Mal hatten die Gastgeber das bessere Ende für sich. Bei den Gästen fehlte mit Christian Bauer und Christian Spee das nominelle hintere Paarkreuz. Den einzigen Punkt holten Tom Aeberhard/Jannik Schaaf in ihrem Doppel gegen Stefan Wagner/Paul Wendland. Für die Hausherren, die nun die Tabelle anführen, punkteten Janis Kräupl/Daniel Schönfelder und Udo Winkler/Kurt Kräupl in den Doppeln. Janis Kräupl mit zwei umkämpften Fünf-Satz-Spielen gegen Aeberhard und Schaaf sowie Schönfelder (3:2 gegen Aeberhard) hielten sich im vorderen Paarkreuz ebenso schadlos wie Wagner und Wendland in der Mitte und Winkler und Kurt Kräupl im hinteren Paarkreuz.

Auch interessant

Kommentare