1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

TSV muss weiter auf Sieg warten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(csf). Nach einer Woche ohne Trainingseinheit verlor der TSV Lang-Göns am Freitagabend gegen Titelanwärter VfL Biedenkopf mit 1:3 (1:0) und bleibt damit siegloses Schlusslicht der Fußball-Gruppenliga.

Es entwickelte sich von Beginn an ein umkämpftes Spiel, beide Teams machten Tempo. Muth setzte per Kopf das erste Ausrufezeichen des VfL nach knapp zehn Minuten. Wie aus dem Nichts erzielten dann die Langgönser das 1:0: Ein langer Ball in die gegnerische Hälfte landete bei Wanke, der aus der Distanz direkt den Torabschluss suchte. Dieser Versuch wurde noch geblockt, doch gegen den platzierten Schuss von Beitlich hatte Gäste-Keeper Geiss keine Chance (24.).

Biedenkopf begann nach dem Seitenwechsel druckvoll, jedoch ohne sich klare Torchancen zu erspielen. Es waren die Hausherren, die das 2:0 verpassten. Ein Konter rollte über Jannis Kaiser, der auf Kurt querlegte. Dieser scheiterte nach schöner Finte an Geiss (60). Auf der Gegenseite kam Zucca zum Abschluss aus zentraler Position, Wagner war aber auf dem Posten. Direkt im Anschluss sorgte dann aber Krellig nach gutem Steckpass aus dem Mittelfeld für den Ausgleich (74.). Die Gäste drehten die Partie in Minute 81 komplett: Wiederum Krellig versenkte von der Strafraumkante. In den Schlussminuten drängte Langgöns auf den Ausgleichstreffer und scheiterte mehrmals an Geiss, der gegen Pietzner (87.) und Kaiser (90.) rettete. Mit dem Schlusspfiff traf Biedenkopf zum 3:1-Endstand: Nachdem die TSV-Mannschaft aufgerückt war, vollendeten die Gäste den Konter durch Hidic.

Lang-Göns: Wagner; Claus, Goth (ab 67. Raith), Uras, Beitlich (ab 70. Pietzner), F. Kaiser, J. Kaiser (ab 67. Heidt), Wanke, Foglia, Kurt, Rühl.

Biedenkopf: Geiss; Taskiran (ab 67. Zucca), Hidic, Krellig, Rakowski, Muth (ab 61. Lehnert), Herrmann (ab 61. Höflein), Zaun, Kovacevic, Runzheimer, Löwer.

Im Stenogramm: SR: Lotz (Schröck). - Zu.: 160 - Tore: 1:0 Beitlich (24.), 1:1 Krellig (74.), 1:2 Krellig (81.), 1:3 Hidic (90.+3).

Auch interessant

Kommentare