TSG Blau-Gold ambitioniert

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Nachdem im letzten Jahr die DM im Pole-Sport coronabedingt ausfiel, werden nun am Wochenende in Osnabrück die Meister 2021 ermittelt. Erstmals werden auch in der Disziplin Aerial Hoop, der Artistik am Luftring, Titelträger ermittelt.

72 Teilnehmer, darunter 14 aus Gießen, stellen sich dem Wertungsgericht, unter ihnen erstmals die Gießenerin Dóra Szöke. Im Vorfeld konnte die Pole-Abteilung der TSG Blau-Gold Gießen einen spektakulären Neuzugang verzeichnen. Mit Lea Roth hat sich dem Verein eine erfahrene Profisportlerin aus Mannheim angeschlossen, die in der höchsten Elite-Kategorie amtierende deutsche Meisterin ist und auf zahlreiche internationale Erfolge zurückschauen kann.

In Osnabrück starten am Samstagvormittag die Pole-Wettkämpfe der Jugend mit Finja Rolshausen. Die vom Leistungsturnen kommende 13-Jährige ist Favoritin für den Titel in der Kategorie »Elite Novize weiblich«.

Am Nachmittag starten die Männer und Frauen in der Amateur- und Professional-Klassen. Daniela Daume gibt hier ihr Wettkampf-Debüt und startet mit Irene Bückendorf. Elena Trebert und Benjamin Sklarek haben gute Chancen auf einen Medaillenplatz.

Die Höhepunkte werden die Wettkämpfe in den höchsten Elite-Kategorien sein. Lea Roth trifft hier auf Anna-Janine Bertuleit, die beide sehr unterschiedliche Stile an den Stangen vertanzen.

Simon Koch ist zwar bei den Männern als amtierender Meister und WM-Dritter von 2019 Favorit, darf aber Antonny Silva Gamboa nicht unterschätzen. Der Dortmunder wird für seine unerwarteten Niederlagen gegen die Gießener Sportler sicher Revanche nehmen wollen.

Keine Probleme dürfte es dagegen bei der Doppel-Konkurrenz geben. Lea Roth und Simon Koch wollen hier ihre Überlegenheit demonstrieren.

Am Sonntagvormittag startet der Wettkampf in der Artistik-Kategorie. In der Kategorie »Semi Professional weiblich« stehen die Chancen auf vordere Plätze für die Gießener sehr gut. Bea Vanessa Müller startet mit Magdalena Tüpke in der Doppelkonkurrenz.

Erstmals werden die Meisterschaften Aerial Hoop ausgetragen. Nicole Gouriya hatte schon 2019 für einen Paukenschlag gesorgt, als sie die offene EM gewinnen konnte. Sie ist auch Favoritin auf Gold in der Elite- und in der Artistik-Kategorie. Nachmachen will es ihr Finja Rolshausen in der Schülerkategorie. Maren Julia Arabin startet bei den Professionals und rechnet mit einer Medaille, ebenso im Artistik-Doppel mit Rebecca Weber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare