Trotz Niederlage zufrieden

  • vonJan Anders
    schließen

(jwa). Am 17. und damit vorletzten Spieltag der Hauptrunde in der 2. Bundesliga Süd des Kegelns lieferte sich M85 Mittelhessen gegen die KSG BG 99 Neuhof ein hochklassiges Duell und ging am Ende als Sieger von den Bahnen.

M85 Mittelhessen - KSG BG 99 Neuhof 5141:5059 (40:38/2:1):Die Gäste fanden von Spieltag zu Spieltag immer besser in die Saison und erwiesen sich auch an diesem Nachmittag im Reiskirchener Bürgerhaus als ein Gegner auf Augenhöhe. Die M85-Startformation mit Thomas Becker (851/5) und Martin Albach (865/9) hatte trotz solider Leistung Schwierigkeiten, ihrem sehr gut aufgelegten Gegenspieler Dieter Möller (880/10) zu folgen, dessen Mitspieler Jens Vogel (792/1) selbst von einem für ihn "gebrauchten Tag" sprach. Damit hatten die 99er bereits ein heißes Eisen für die Zweitwertung im Feuer. Im zweiten Abschnitt gab es dann ein äußerst spannendes Match, das Mittelhessens Top-Scorer Alexander Lehnhausen (887/12) gegen Neuhofs stärksten Spieler David Köhler (885/11) mit der letzten Kugel für sich entscheiden konnte. Neuhofs U18-Auswahlspieler Denis Happ (797/2) musste gegenüber Rolf Rohrbach (854/7) dafür einiges an Federn lassen. Der dritte Spielwertungspunkt war bei diesen Vorgaben für die Hausherren nicht mehr zu gewinnen, beide Meteoriten hätten zumindest die 880er-Marke überbieten müssen. Die Gäste ließen ob des sicheren Punktgewinns aber auch im letzten Drittel nicht locker. Am Ende mussten René Junge (842/3) und Robert Gellert (842/4) ihren Neuhöfer Gegenspieler Sven Heuring (854/8) und Werner Balzer (851/6) knapp den Vortritt lassen und ihnen zum deutlichen Punktgewinn gratulieren. Bei den Mittelhessen war die Stimmung trotzdem gut, da die Generalprobe für die Abstiegsrunde mit dem Mannschaftsergebnis positiv ausfiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare