Handball

Trainer Chalepo verlängert

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen verlängert vorzeitig den Vertrag mit Gennadij Chalepo bis zum 30. Juni 2022. Der 67-fache Nationalspieler hatte im vergangenen Jahr sowohl den Cheftrainer-Posten bei dem Drittligateam als auch das Coaching der in der Bundesliga spielenden A-Jugendmannschaft der Grün-Weißen übernommen.

Horst Knorz, 1. Vorsitzender der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen, freut sich ganz besonders über die erfolgreich verlaufenden Gespräche: »Jimmy ist einfach ein ganz feiner Kerl und ein absolut guter und kompetenter Trainer.«

Chalepo ergänzt: »Zunächst einmal bin ich dankbar und froh über das Vertrauen des Vereins und freue mich über die Verlängerung. Ich bin guter Dinge, dass wir auch in der kommenden Saison wieder ein ambitioniertes und junges Team auf die Beine stellen werden.«

Infolge der Corona-Pandemie wurde die Saison vorzeitig beendet. In dieser Spielzeit konnten die Mittelhessen lediglich in zwei Partien ihr Können unter Beweis stellen und mit einem Sieg und einer Niederlage das Geschehen ausgeglichen gestalten.

Alle Beteiligte hoffen nun, dass die Saison 2021/22 wieder unter regulären Rahmenbedingungen durchgeführt werden kann und freuen sich auf spannende Handball-Spiele in der Sporthalle Dutenhofen.

Ein nicht unwesentlicher Aspekt für die Vertragsverlängerung dürfte auch die geplante Kooperation der mittelhessischen Vereine HSG Wetzlar, TV 05/07 Hüttenberg und der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen sein, mit der sich völlig neue Entwicklungsmöglichkeiten für die heimischen Handball-Talente ergeben werden. Gennadij Chalepo möchte diesen Prozess mit all seiner Erfahrung und Expertise aktiv begleiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare