Regionalliga Südwest

Torreiches Remis in Stadtallendorf

(grm) "Ein gutes Spiel mit einem am Ende für beide gerechten Ergebnis", kommentierte Teammanager Norbert Schlick das spektakuläre 3:3 (3:3) des Fußball-Regionalligisten Eintracht Stadtallendorf gegen Hessen Kassel.

Vier Minuten waren gespielt, als Ben-Luca Fisher eine Ecke von Damijan Heuser zum 1:0 einköpfte. Kassel ließ sich jedoch nicht beirren und kam durch einen Kopfball von Nils Pichinot zum Ausgleich (11.). Stadtallendorf ging wiederum durch ein unglückliches Eigentor von Nael Najjer in Führung (16.), nur um im Gegenzug das 2:2 durch Pichinot zu kassieren (17.). Mahir Saglik war es dann, der nach einer halben Stunde per Foulelfmeter das 2:3 erzielte. Doch Stadtallendorf hatte eine Antwort parat: Del-Angelo Williams glich unmittelbar vor der Pause mit einem Hackentor nach Vorarbeit von Jascha Döringer aus.

Die zweite Halbzeit, die von beiden Teams weniger temporeich geführt wurde, bot auch weiterhin Chancen. Diese wurden jedoch von Eintracht-Keeper Dusan Olujic und Kassels Maximilian Zunker, der sechs Minuten vor dem Schlusspfiff einen Heuser-Schlenzer an den Pfosten lenkte, zunichte gemacht.

TSV Eintracht Stadtallendorf: Olujic - Gaudermann, Djengoue, Fisher (46. Nolte), Jovic (64. Schütze) - Heuser, Döringer, Phillips, Arifi, Vogt - Williams.

Im Stenogramm: Tore: 1:0 (4.) Fisher, 1:1 (11.) Pichinot, 2:1 (16.) Najjar (Eigentor), 2:2 (17. Pichinot), 2:3 (30.) Saglik (Foulelfmeter). 3:3 (45.) Williams. - Z. 580 . - SR.: Weickenmeier (Frankfurt).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare