Topteams sind eine Nummer zu groß

  • VonOtto Zinn
    schließen

(ahz). In der Tischtennis-Bezirksklasse 2 trennt sich immer mehr die Spreu vom Weizen. Denn nach dem achten Spieltag scheint es so, als ob nur drei Mannschaften für die zwei Aufstiegsplätze infrage kommen. Allen voran der TSV Utphe, der mit dem 9:3 gegen den TTV Heimertshausen seine Erfolgsserie auf 16:0 Punkte ausgebaut hat. Es folgen der SV Ettingshausen (15:

3), der sich mit seinem siebten Saisonsieg beim 9:3 bei der TTG Büßfeld II keine Blöße gab. Eine leicht bessere Ausgangslage hat sogar der FC Rüddingshausen (12:2), der bei seinem klaren Auswärtssieg mit 9:1 beim stark ersatzgeschwächten SV Ulrichstein kaum gefordert wurde. Im hinteren Tabellenbereich gewann die SG Climbach mit 9:2 gegen das bislang punktlose Schlusslicht (0:14) TSV Groß-Eichen.

TSV Utphe - TTV Heimertshausen 9:3: Dem TSV Utphe ist einfach nicht beizukommen. Dies musste nun auch der TTV Heimertshausen bei seiner dritten Niederlage in Folge neidlos anerkennen. Allerdings waren die Gäste mit gleich dreifachem Ersatz angetreten. Der achte Saisonsieg der Hausherren wurde durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erreicht, wobei vor allem Lutz Zoppke mit seinem Doppelpack in der Mitte seine Bilanz auf 13:1-Siege ausbauen konnte. Bei den Gästen war Spitzenspieler Holger Bräutigam mit seinen beiden Einzelsiegen sowie dem Anfangserfolg an der Seite von Harry Weiß an allen drei Punkten beteiligt. - Utphe: Georg/Range (1), Büttel/Zoppke, Wenzel/Siegfried (1), Stefan Büttel (1), Steve Georg (1), Lutz Zoppke (2), Jochen Range (1), Steffen Wenzel (1), Ralf Siegfried (1). - Heimertshausen: Holger Bräutigam/Weiß (1), Börner/Welker, Schima/Greif, Holger Bräutigam (2), Andre Börner, Harry Weiß, Werner Schima, Nico Greif, Henrik Welker.

SG Climbach - TSV Groß-Eichen 9:2: Der TSV Groß-Ei hatte auch in Climbach nicht viel zu bestellen. Die Gastgeber, die auf ihren bislang erfolgreichsten Spieler Max Höfliger verzichten mussten, übernahmen sofort das Kommando und legten mit drei Doppelsiegen los. Und auch in den nachfolgenden Einzelspielen ließen sie nur sehr wenig zu. Ihr erfolgreichster Akteu war Artur Muchametgariev, der nach dem anfänglichen Doppelgewinn, anschließend auch auf Position eins gegen Rüdiger Stamm und Edgar Nickel zwei Dreisatzsiege einfuhr. Es kam zwar vereinzelt zu knappen Satzgewinnen, aber eine reelle Chance auf eine Ergebnisverbesserung hatten die Gäste nicht. Und so reichte es schließlich nur zu den beiden Viersatzsiegen von Edgar Nickel und Stefan Tröller. - Climbach: Muchametgariev/Stroh (1), Mattern/Wagner (1), Frick/Kutscher (1), Artur Muchametgariev (2), Marcel Mattern (1), Tristan Kutscher (1), Stefan Wagner (1), Alexander Stroh (1), Wolfgang Frick. - Groß-Eichen: Stamm/Tröller, Nickel/Wendel, Specht/Hemelik, Edgar Nickel (1), Rüdiger Stamm, Matthias Specht, Michael Wendel, Stefan Tröller (1), Norbert Hemelik.

TTC Hergersdorf - TGV Schotten 4:9: Ohne Spitzenspieler Edgar Ruhl ist der TTC Hergersdorf nur bedingt konkurrenzfähig. Dennoch blieb der TTC bis zum 4:5 dran, ehe es danach nichts mehr zu erben gab. - Hergersdorf: Richtberg/Donath (1), Etling/Rose, Schmidt/Roth, Jens Etling (1), Frank Richtberg, Christian Donath, Jens Schmidt (1), Andreas Roth (1), Daniel Rose. - Schotten: Bornmann/Marco Schneider (1), Mattern/Heuchert, Herchenröder/Marvin Schneider (1), Patrick Mattern (2), Tim Bornmann (1), Marco Schneider (1), Kevin Heuchert (2), Jan Herchenröder (1), Marvin Schneider.

TTG Büßfeld II - SV Ettingshausen 3:9: Die TTG hatte letztlich keine Chance und bezog gegen den Tabellenzeiten die sechste Saisonniederlage. Dabei hatte die Partie mit der 2:1-Führung für die Gastgeber noch gut begonnen. Allerdings war der Fünfsatzsieg (11:9, 7:11, 13:11, 6:11 und 13:11) von Becker/Kraft hier schon sehr knapp ausgefallen. In der Folgezeit ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und zogen auf und davon - nur unterbrochen von der Viersatzniederlage von Stefan Damm im hinteren Paarkreuz gegen Bernd Kraft, der damit für sein Team den einzigen Einzelsieg an diesem Tag verbuchen konnte. - Büßfeld II: Moser/Beyer, Becker/Kraft (1), Winkler/Höhn (1), Marcel Moser, Christoph Winkler, Mario Beyer, Timo Becker, Bernd Kraft (1), Hansjürgen Höhn. - Ettingshausen: Nicklas/Eierdanz, Schmidt/Ebinger (1), Penschinski/Damm, Marc Schmidt (2), Benjamin Ebinger (2), Timo Nicklas (2), Meinolf Eierdanz (1), Reinhard Penschinski (1), Stefan Damm.

SV Ulrichstein - FC Rüddingshausen 1:9: Die personell arg gebeutelten Gastgeber hatten gegen den Tabellendritten nicht viel zu bestellen. Dabei hatten die »Chatten« sogar noch das Glück, zu Beginn durch Koller/Kraft ihr Auftaktdoppel zu gewinnen. Denn gegen Kawurek/Reuter lagen sie nach Sätzen schon mit 0:2 zurück, um dann über das knappe 11:9 und 11:6 abschließend im fünften Satz mit 11:8 noch die Oberhand zu behalten. Mehr gab es diesmal nicht zu holen. - Ulrichstein: Koller/Kraft (1), Glitsch/Frank, Roth/Knopp, Dieter Koller, Sebastian Glitsch, Klaus Kraft, Ralf-Peter Roth, Holger Knopp, Christoph Frank. - Rüddingshausen: Becker/Müller (1), Kawurek/Reuter, Koch/Bonin (1), Jens Becker (2), Oliver Kawurek (1), Michael Reuter (1), Marcel Koch (1), Rene Müller (1), Janis Bonin (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare