Trainer Thorsten Zimmerling erwartet mit seiner SG Treis/Allendorf am Sonntag im Topspiel die TSG Wieseck. FOTO: HF
+
Trainer Thorsten Zimmerling erwartet mit seiner SG Treis/Allendorf am Sonntag im Topspiel die TSG Wieseck. FOTO: HF

Topspiel in Treis/Lda.

  • vonMartin Ziehl
    schließen

(maz). In der Fußball-Kreisoberliga Süd stehen noch sechs Spieltage bis zur Winterpause an. An der Tabellenspitze steht die SG Obbornhofen/Bellersheim, die als einziges Team noch ohne Niederlage ist. Davon können als Gastgeber am Sonntag die Sportfreunde aus Burkhardsfelden nur träumen, denn neben drei Siegen, musste die Elf von Interimstrainer Sören Nilling schon acht Niederlagen quittieren.

Weiter gut im Rennen ist die SG Birklar. Nach dem 3:2 bei der SG Trohe/Alten-Buseck erwartet der Rangzweite Schlusslicht SG Schwalmtal. Da hat der Tabellendritte FSG Homberg/Ober-Ofleiden mit Aufsteiger FSG Lumda/Geilshausen schon eine schwierigere Aufgabe vor der Brust, und auch im Topspiel zwischen der SG Treis/Allendorf und der TSG Wieseck ist der Ausgang offen. Die TSG Leihgestern möchte ihre gute Platzierung im Spiel bei der FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod festigen, der TSV Klein-Linden strebt derweil einen weiteren Sieg beim Kurdischen FC Gießen an. Im Tabellenmittelfeld erwartet die SG Trohe/Alten-Buseck den ASV Gießen zum Duell.

Schließlich haben der TSV Großen-Linden mit dem SV Hattendorf und die FSG Bessingen/Ettingshausen/Langsdorf mit der SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod zwei Alsfelder Sportkreisverterter zu Gast.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare