Frauenfußball

Topspiel steigt in Reiskirchen

  • VonMartin Ziehl
    schließen

(maz). Nach der überraschenden Niederlage in Kassel brennt Eintracht Lollar in der Frauenfußball-Hessenliga auf Wiedergutmachung. Vor allem, weil auch das 0:0 im Hinspiel zu Hause gegen den Derby-Gastgeber Spfr./BG Marburg nicht unbedingt den Wünschen entsprach. Gegen die Marburgerinnen wäre aber ein Auswärtserfolg für die Elf von Eintracht-Trainer Peter Antschischkin besonders wichtig, um sich Rang drei und die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zu sichern (16 Uhr).

In der Verbandsliga Nord erwartet der FC Gießen in Grüningen (Anstoß 17 Uhr) den Gast und Tabellendritten SV Gläserzell II. Einen Heimsieg der Truppe von FC-Trainer Etienn Römer würde Ligakonkurrent TSV Klein-Linden mit Sicherheit begrüßen. Doch für den Tabellenvierten aus der Gießener Vorstadt steht zeitgleich das Auswärtsspiel beim Tabellenführer SG Freiensteinau an. Will die Mannschaft von TSV-Spielertrainerin Janin Hocker sich die Chance auf die Aufstiegsrunde bewahren, muss zumindest ein Auswärts-Punkt auf der Endrechnung stehen. Indes erwartet in der Gruppenliga Nord-West Tabellenführer SG Reiskirchen/Saasen in Reiskirchen den Tabellenzweiten TSV Bicken zum Topspiel (Anstoß 17 Uhr). Sollte die Elf von SG-Trainer Jan Becke gewinnen, ist die Teilnahme an der Aufstiegsrunde so gut wie sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare