Top-Team ist eine Nummer zu groß

(rsc). Nicht anzukommen war für den MTV 1846 Gießen gegen die Spitzenmannschaft der Fußball-Gruppenliga, dem VfL Biedenkopf. Mit 0:3 mussten sich die Gießener am Heegstrauchweg geschlagen geben. Laut Pressesprecher Wolfgang Auradniczek »ein bis zwei Tore zu hoch«. Gegen Kapitän Cedric Löwer in der Abwehr der Gäste war kein Durchkommen. Löwer putzte alles weg.

Das VfL-Mittelfeld war zudem glänzend besetzt.

Einen umstrittenen Freistoß in der neunten Spielminute setzte Löwer an den Pfosten. Von diesem sprang der Ball zurück vor seine Füße. Sein Nachschuss wurde unhaltbar für Keeper Christian Thomas zum Führungstreffer der Gäste abgefälscht. Danach plätscherte das Spiel bis zur Pause so dahin, ohne dass brauchbare Torgelegenheiten notiert wurden.

Nach dem Seitenwechsel war sofort spürbar, dass durch die Einwechslung von Marvin Dannewitz Zug in den Sturm der Männerturner kam. Allerdings wurde keine klare Torchance generiert. Trotz der Feldüberlegenheit der Platzherren blieb der Ausgleichstreffer aus. Nach einer Stunde hatte sich Ernes Hidic gegen mehrere Gegner durchgesetzt. Lukas Cegledi nahm dessen Vorlage auf, zog ab. Der Ball flog auf die Brust von Christian Thomas, der den Ball nicht festhalten konnte. Daniel Gora bedankte sich mit dem 2:0. Fast direkt im Gegenzug lag das 1:2 in der Luft. Aus luftiger Höhe setzte Luca Gysbers seinen Kopfball jedoch ganz knapp vorbei. Besser machte es auf der Gegenseite erneut Gora, der bei einem erfolgreichen Konter den MTV-Keeper ausspielte und den Ball zum 3:0 ins Tor schob.

MTV 1846 Gießen: Thomas; Müller, Kaplan, Delle, Gysbers, Wagner, Michel Tim Winter, Tobias Winter, Kracht (ab 46. Dannewitz), Träger (ab 67. Iyasere), Nagel (ab 62. Thielemeier).

VfL Biedenkopf: Geiß; Höflein, Zaun, Yildirim, Hidic (ab 69. Bicen), Daniel Gora (ab 82. Jan Marek Cegledi), Runzheimer, Rakowski (ab 52. Lukas Cegledi), Löwer, Zucca, Taskiran.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Baumann (Rothemann). - Zuschauer: 80. - Torfolge: 0:1 (9.) Löwer, 0:2 (62.) Gora, 0:3 (71.) Gora.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare