Leichtathletik

Titel für Schnorr und Heinbach

  • vonRainer Schmidt
    schließen

(ras). Wieder einmal standen bei den in Heuchelheim ausgerichteten Wetzlarer Kreismeisterschaften über 800 Meter nur schwach angenommene Altersklassen der Aktiven und älteren Jugendklassen gut besetzten jüngeren Jahrgängen gegenüber. Die schnellste Zeit gelang Tom Stöber (M 15) vom TV Wetzlar mit 2:04,24 Min., dem mit Jonathan Seidel (2:04,65) aus der Männerklasse und Tobias Schuster (2:07,88) aus der U 20 zwei Läufer der LG Langgöns-Oberkleen (LGLO) folgten. Hinter Leonard Michel (TV Wetzlar/2:34,21) kam Paul Hecker (2:37,67) von der TSF Heuchelheim in der M 13 auf Rang zwei. Die M 10 machten die Heuchelheimer Jonathan (2:49,92) und Joshua Gaßmann (2:55,76) unter sich aus.

Beim Lauf der Frauen und älteren weiblichen Jugendlichen setzte mit Svea Regina (U 18/2:22,54) eine Wetzlarer Starterin die Maßstäbe. Hier liefen mit Celine Eidmann (2:33,62) und Isabell Obschill (2:37,38) zwei LGLO-Mädels der U 20 als nächste ins Ziel. Ohne Konkurrenz blieb Luisa Rudersdorf (LGLO/2:44,82) in der W 15. Eine ansprechende Zeit gelang Finja Schnorr (LGLO/2:38,64), die sich souverän in der W 14 den Kreistitel holte.

Bei den Jungs der M 9 blieb mit Jannis Bender (2:54,20) auch der Drittplatzierte unter drei Minuten und bei den zehn Kindern der M 8 konnten sich Liam Peh (3:26,44) und der noch ein Jahr jüngere Max Dietrich (alle LGLO/3:31,01) über Platz zwei und drei freuen. Einen überzeugenden Sieg landete Sonja Heinbach (LGLO/2:51,77) in der W 9. Die Ränge zwei und drei errangen Ida Lisowski (Heuchelheim/3:09,87) und Lilly Peh (LGLO/3:13,58). Bei den 13 Starterinnen der W 8 liefen Milla Schick (TV Wetzlar/3:11,56), Laurena Schilling (LGLO/3:19,58) und Lisa Hahn (TSF Heuchelheim/ 3:24,90) auf die Spitzenplätze.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare