Timo-Wilhelm Weimer das Maß aller Dinge

Der überragende Sportler beim traditionellen Reitturnier des RuF Horlofftal-Hungen auf der Reitanlage am Galgenberg war am Wochenende Timo-Wilhelm Weimer vom RFV Staufenberg. Auf seinem ebenso überragenden Pferd Two-snebs triumphierte er gleich in drei Prüfungen und wurde in einem weiteren Wettbewerb Zweiter auf seiner Stute Caro.

(cso) In einem fehlerfreien Ritt bewältigte er den Parcours der Springprüfung der Klasse M mit Siegerrunde, die den Höhepunkt des Turniers darstellte, in 45,59 Sekunden und ließ damit Julia Buchhammer vom LRFV Alsfeld und Frank Heinemann vom RFV Laubach hinter sich. Außerdem setzte sich Weimer in der Punktespringprüfung der mittelschweren Klasse (M) sowie in der Springpferdeprüfung der Klasse L durch.

Ebenfalls erfolgreich ab schnitt auch Alexander Kisselbach vom RV am Pohlheimer Wald. Er erreichte in der Punktespringprüfung der Klasse M auf Pascal den dritten Rang und sicherte sich mit Ready to fly gar den Sieg in der Springpferdeprüfung der Klasse L. Hier wurde Laura Kathrin Fichtner aus Rodheim-Bieber Zweite. Weitere Siege auf dem Springplatz verbuchten Alina Bunn vom RFV Feldatal in Abteilung 2 der Stilspringprüfung mit Stechen der Klasse A, Janine Gerland vom RFV Lich in der Stilspringprüfung der Klasse E und Lisa Kopp vom RFV Reiskirchen im Stilspringwettbewerb der Klasse E. In der Pony-Führzügelklasse WB behielt Nina Sophie Ernst vom RFV Staufenberg auf Nadja mit einer Wertungsnote von 8,0 die Oberhand.

Das Highlight auf dem Dressurplatz am Hungener Galgenberg war die Prüfung der Klasse M. Hier setzten sich in Abteilung 1 Ann-Kathrin Sames vom RV am Pohlheimer Wald sowie in Abteilung 2 Dorothea Ranft vom RFV Staufenberg durch. Zwei Erfolge hatte auch der RFV Rodheim-Bieber zu verzeichnen, für den Sabrina Mulch und Kerstin Renz in Dressurpferdeprüfungen der Klasse A jeweils den ersten Platz belegten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare