Tillack macht den Unterschied

  • vonMike Adams
    schließen

(mas). Durch einen 2:0 (0:0)-Auswärtssieg bei der U14 des FSV Frankfurt gelang dem FC Gießen ein weiterer Erfolg in der C-Junioren-Hessenliga. Somit ist der FC Gießen neben dem Tabellenführer KSV Baunatal, eine der beiden Mannschaften, welche in dieser Saison noch ungeschlagen sind.

Die Mittelhessen übernahmen von Beginn an das Zepter. Die Gastgeber waren sehr defensiv eingestellt und ließen den FC Gießen zunächst agieren. Die beiden Außenverteidiger Merlin Rahn und Fynn Haub schoben sich dabei immer wieder gut nach vorne und versorgten die Offensivspieler des FC Gießen mit guten Flanken. Trotz der Überlegenheit konnte sich die Mannschaft von FC-Trainer Jan Budzinski keine hochkarätige Chance erarbeiten.

"Ich hatte das Gefühl, es fehlt in diesem Spiel einfach mal ein Spieler der den Unterschied macht", so Jan Budzinski in der Halbzeitpause.

Den vermeintlichen "Unterschiedspieler" wechselte Budzinski dann in der 47. Minute mit Bennet Tillack ein, denn mit der ersten Chance nach einem Eckstoß von Zimmer traf Tillack zur hochverdienten 1:0-Führung der Mittelhessen (48.). Die Gastgeber wachten nun auf und kamen von ihrer defensiven Spielweise ab, machten plötzlich enormen Druck und versuchten so den Ausgleich zu erzielen. Doch der Ex-FSV Frankfurt-Torwart Philipp Maus zeigte sich in einer starken Verfassung und hielt so sein Team im Spiel. Bennet Tillack entschied schließlich in der 66. Minute die Partie, indem er nach eigenem Ballgewinn zum 2:0 abschloss. "Ich bin hoch zufrieden und stolz auf meine Mannschaft. Die Spieler, die auf dem Platz waren, haben das klasse gemacht", meinte FC-Trainer Jan Budzinski. - FC Gießen: Maus - Alpsoy, Sirin, Zimmer, Zahrndt (ab 47. Tillack), Rahn (56. Petrjakov), Lotz, Engel (ab 53. Scholze), Haub, Omicevic, Petkovic (ab 53. Celik).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare